Michael J. Fox von

Zurück im TV

51jähriger Schauspieler spielt in US-Serie einen Parkinsonkranken

Michael J. Fox © Bild: DPA/Jens Kalaene

Trotz seiner Parkinson-Erkrankung will Michael J. Fox wieder Fernsehen machen - in einer Rolle als Parkinsonkranker. Im Herbst werde eine neue Fernsehserie des 51-Jährigen starten, sagte die Unterhaltungschefin des Senders NBC, Jennifer Salke, mehreren Medien in den USA. Dabei spielt Fox einen an Parkinson erkrankten Fernsehjournalisten, der dank neuer Medikamente wieder in den Beruf zurückkehrt. Im vergangenen Jahr hatte Fox über sich gesagt, dass er wieder in den Beruf zurückkehren könne - dank neuer Medikamente.

Fox hatte bis 2001 in der Serie "Chaos City" gespielt, diese vorerst letzte Hauptrolle dann aber wegen Parkinson aufgegeben. Er tauchte zwar immer wieder im Fernsehen auf, etwa bei "Srubs", "Boston Legal" oder "The Good Wife", aber nur für kurze Gastrollen. Die neue Serie, die noch keinen Namen hat, wäre die erste Hauptrolle seit zwölf Jahren. NBC will damit die Vorherrschaft bei Komödienserien zurückerobern, die der Sender einst mit Produktionen wie "Friends" und "Seinfeld" besaß.

Kommentare