Mexikaner erfinden die Knautschzone neu:
Sichergestellter Pick-Up bestand aus Kokain

Bügel und Schutzbleche aus Kokain und Glasfaser Aus Kolumbien kommendes Auto in Mexiko entdeckt

Mexikaner erfinden die Knautschzone neu:
Sichergestellter Pick-Up bestand aus Kokain © Bild:

Die mexikanische Staatsanwaltschaft hat im Pazifik-Hafen Manzanillo ein Fahrzeug entdeckt, das zum Teil aus Kokain besteht. So wären Bügel und Schutzbleche des Pick up aus einer Mischung aus Kokain und Glasfaser hergestellt, hieß es in einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft.

Das Fahrzeug wurde laut diesen Angaben in einem Container in Manzanillo, dem Hafen des Bundesstaates Colima, aufgespürt. Der Container stamme aus Kolumbien, das Auto sei im Staate Mexiko zugelassen. Insgesamt habe das Auto 74 Kilogramm Kokain transportiert.
(apa/red)