Menschen von

Lady Kitty Spencer: Die Nichte
von Lady Di sorgt für Aufsehen

Menschen - Lady Kitty Spencer: Die Nichte
von Lady Di sorgt für Aufsehen © Bild: 2018 Venturelli/Getty Images

Eigenwillig, scheu, modebewusst -mit ihrer Tante Lady Diana hat Lady Kitty Spencer einiges gemeinsam. Nun liefert Großbritanniens blaublütiges It-Girl mit seiner Liebesgeschichte das Tuschelthema der Stunde.

THEMEN:

Als hätten die beiden es geahnt, ließen sie sich Zeit und große Vorsicht walten. Schon mindestens seit vergangenem Sommer sind Lady Kitty Spencer und Michael Lewis ein Paar und wurden doch nie öffentlich gemeinsam gesehen oder fotografiert. Zehn Monate lang blieb das Paar unter dem Radar der traditionell gut organisierten und informierten Paparazzi -ein Kunststück, da Kitty Spencer durch ihren glamourösen Auftritt bei Prinz Harrys Hochzeit in grüner, blumenbestickter Robe ins Zentrum des britischen Society- Kosmos rückte. Das Motiv für die Zurückhaltung findet sich im Altersunterschied des Paars. Der neue Mann an der Seite von Londons Aristo-Influencerin ist mit 60 Jahren gut doppelt so alt wie die 28-Jährige. Selbst Lady Kittys Vater Charles - er ist Dianas jüngerer Bruder - überrundet der Schwiegersohn in spe um sechs Jahre.

Umso deutlicher wird es nun als Zeichen einer dauerhaften Bindung interpretiert, dass die Verliebten sich erstmals gemeinsam zeigten. Im entspannten Freizeitlook spazierte das Paar vergangene Woche durch die Straßen von Manhattan, New York. Dabei legte Lady Kitty immer wieder fürsorglich ihre Hand um seine Schulter. Gemeinsam residierte das Paar im Hotel The Mark, wo vor einem Jahr Meghan Markles Babyparty stattgefunden hatte. Seither finden sich in Londons Society wenige, die keine Meinung zur neuen Liaison haben: Die Einen reagieren mit Unverständnis auf den großen Altersunterschied. Den Anderen imponiert Kittys Mut zur unkonventionellen Liebe zu stehen. Dazwischen gibt es nichts.

Auch interessant: Prinzessin Diana und ihre Männer

Nüchtern sind die Einschätzungen britischer Gesellschaftsjournalisten, die den Weg von Lady Dianas Nichte schon seit Jahren verfolgen. So locker gibt sich nur, wer die neue Liebe längst der Familie vorgestellt hat und mit allen Beteiligten ein gutes Auskommen finden konnte.

Im Video: Adelig & Single

© Video: News.at

Mann mit Millionen und Mode

Der ergraute Beau kommt mit Gepäck in die Beziehung. Neben seinem Vermögen von rund 90 Millionen Euro hat der geschiedene Geschäftsmann drei erwachsene Kinder vorzuweisen. An dieser Front dürfte alles gut sein: Lady Kitty folgt ihnen auf Instagram. Auf der Social-Media-Plattform ist sie selbst höchst aktiv und auskunftsfreudig, während Lewis sein Privatleben sehr bedeckt hält. Er kommt aus einer südafrikanischen Unternehmerfamilie und lebt schon seit 35 Jahren als Investmentmanager in London, wo er eine 20-Millionen-Euro-Stadtvilla sein Eigen nennt. Seit vier Jahren ist er als Non-executive Chairman für den südafrikanischen Bekleidungshändler Foschini Group tätig, der die britischen Luxuslabels Phase Eight und Whistles kaufte.

Lieber Model als Managerin

In der Modewelt und in Südafrika ist auch Lady Kitty zu Hause, die eine durchaus turbulente Familiengeschichte aufweisen kann. So war es um ihre beschauliche Kindheit auf dem prachtvollen Familienstammsitz Althorp House in der Grafschaft Northamptonshire mit ihren Zwillingsschwestern und dem Bruder früh geschehen. Die Mutter, Ex-Model Victoria Aitken, betäubte den Schmerz über Affären des Mannes mit Drogen und einer Essstörung. Als das Society-Getuschel zu arg wurde, floh die Familie nach Kapstadt. Trotzdem kam es zur Scheidung, als Kitty sieben war, und während der Vater in Großbritannien noch weitere zweimal heiratete, blieb der Rest der Familie in Südafrika.

Lady Kitty studierte Psychologie, Politik und englische Literatur in Kapstadt und hat einen Masterabschluss in Luxury Brand Management vorzuweisen. Sie entschied sich jedoch gegen eine Akademikerkarriere, wurde Model und avancierte rasch zur Nummer eins von Londons Partyszene. Ein Beweis ist der Rufname, den ihr die Society-Journalisten der Hauptstadt verpasst haben: Für sie ist die Blondine die "naughty niece", zu Deutsch: die ungezogene Nichte.

Schon gewusst? Diese adeligen Männer Europas sind noch Single!

Als Model schaffte sie es mehrmals auf das Cover des britischen Magazins "Tatler" und auf die japanische "Vogue". Sie ging vor zwei Jahren zum ersten Mal bei der Mailänder Fashion-Woche über den Laufsteg, arbeitete für Dolce &Gabbana und ist Markenbotschafterin für Bulgari. Dabei hat sie manchen Kolleginnen nicht nur fair platzierte Rundungen voraus, sondern auch eine Attitüde, die Applaus verdient. Eine Anekdote über die scheue Adelige, die kaum Interviews gibt, zeugt davon.

Es war vor drei Jahren, als sie Bikinifotos aus einem Badeurlaub ins Netz stellte und einen Shitstorm für ihre Figur erntete. Lady Kittys Kommentar: "Es tut mir leid, dass du es nötig hast, negative Kommentare unter Fotos von Leuten zu posten, die du nicht kennst. Das möchte ich sehen, dass unfreundliches Verhalten irgendetwas Positives in der Welt bewirkt."

Es ist davon auszugehen, dass Kommentare zu ihrem Liebesstatus sie nicht sonderlich scheren.

Der Beitrag ist ursprünglich in der Printausgabe von News (Nr. 21/2019) erschienen.