Melzer in der Weltrangliste weiter auf Platz
30: Bammer verlor 2 Plätze - nur mehr 25.

Monaco und Monfils brachte Pörtschach Schub voran Keine Veränderungen der Top Ten bei den Herren

Jürgen Melzer ist auch in der auf Grund der French Open vorab schon veröffentlichten Tennis-Weltrangliste weiter auf Platz 30 zu finden, Österreichs Nummer 1 bei den Damen, Sybille Bammer, verlor hingegen zwei Plätze und rangiert an 25. Stelle. Pörtschach-Sieger Juan Monaco (ARG) verbesserte sich um zwölf Ränge an die 35. Stelle, Finalist Gael Monfils kratzt nach einem Aufwärtstrend um gleich 23 Plätze als 52. an den Top 50.

Während in den Top Ten der Herren im ATP-Ranking keine Veränderungen stattgefunden haben, gab es bei den Damen in diesem Kreis doch einige Umwälzungen. Straßburg-Finalistin Amelie Mauresmo überholte Jelena Jankovic und ist neue Nummer vier. Ana Ivanovic, Serena Williams und Anna Tschakwetadse rutschten um je einen Position auf die Plätze 7 bis 9 vor, da Nicole Vaidisova von 7 auf 10 zurück fiel.

(apa/red)