Melzer bei Comeback trotz Niederlage stark: Verletzungspause endlich beendet

Niederösterreicher bot Blake lange Zeit Paroli

Jürgen Melzer hat bei seinem Comeback auf der ATP-Tour nach zweimonatiger Verletzungspause in Montreal eine 5:7,6:7- Erstrundenniederlage gegen den US-Amerikaner James Blake einstecken müssen. Österreichs Top-Spieler im Herren-Tennis bot im Duell mit der Nummer neun des mit 2,45 Mio. Dollar dotierten Masters- Series-Turniers seinem Gegner dabei lange Zeit Paroli.

Schon im ersten Satz wehrte sich der Niederösterreicher verbissen gegen den Weltranglisten-Neunten, musste trotz neun abgewehrter Break -Möglichkeiten jedoch im entscheidenden Moment den Game-Verlust hinnehmen. Auch im zweiten Set hielt der ÖTV-Profi, der wegen einer Handgelenksverletzung seit dem Turnier in Halle Mitte Juli pausiert hatte, die Partie bis zum Tiebreak offen. In diesem erwies sich Blake im ersten Duell mit dem Österreicher jedoch als nervenstärker und verwertete nach 1:38 Stunden seinen ersten Matchball zum Sieg.

(apa)