"Meister Adebar" im Burgenland gelandet: Erster Storch dieses Frühlings gesichtet!

Storch landete mitten in Podersdorfer Ortskern

Im Vorjahr wurde der erste Storch im Seewinkel Ende März gesichtet. 2006 war, gemessen an der Zahl der erfolgreichen Bruten, unter dem langjährigen Durchschnitt. Zurückgeführt wird dies vor allem auf den Futtermangel während der Schlechtwetterphase um Pfingsten, als auf Grund des geringen Insektenangebotes Brutausfälle hingenommen werden mussten. Österreichweit wurden im Vorjahr 314 Horstpaare mit Weißstörchen gezählt, 531 Jungvögel flogen aus.

Der erste Storch im Seewinkel ließ sich diesmal mitten in Podersdorf, praktisch direkt vor der Haustür eines Nationalpark-Mitarbeiters nieder. In Rust am Westufer des Neusiedler Sees wartet man hingegen noch auf den ersten Storch aus Afrika. Vier Tiere sind bereits da, sie haben in der Seestadt überwintert. Im Vorjahr ließ sich der erste Storch im Burgenland am 21. März in Güssing nieder. (APA/red)