Meinl Airports fliegt nun auch auf türkisch:
Mit 190 Mio. € bei Flughafen Istanbul dabei

10,1 % der Anteile an TAV Havalimanlari Holding A.S. Kaufoption für weitere vier Prozent der TAV-Anteile

Die an der Wiener Börse notierte Meinl Airports International (MAI) erwirbt um 190 Mio. Euro zunächst 10,1 Prozent der Anteile am türkischen Flughafenbetreiber TAV Havalimanlari Holding A.S., der den Istanbuler Hauptflughafen Atatürk und sechs weitere Flughäfen in der Türkei, Tunesien und Georgien betreibt. Das teilte Meinl Airports mit.

Mit der Beteiligung erhalte die MAI auch einen Sitz im Board der TAV, heißt es in der Mitteilung. Darüber hinaus habe man eine Kaufoption für weitere vier Prozent der TAV-Anteile. Insgesamt fertigt TAV pro Jahr mehr als 30 Millionen Passagiere ab, die Gesamterlöse der TAV im Jahr 2006 beliefen sich auf mehr als 400 Mio. Euro.

Mitte September hatte Meinl Airports International den russischen Flughafen "Mukhino" in Ulan Ude um 24 Mio. Dollar (17,3 Mio. Euro) erworben. (APA/red)