Mehr Passagiere für AUA im Februar: Steigerung um 14 % auf 652.000 Kunden

Auslastung der Linienflüge um 6 % über Vorjahr Dank Osteuropa-Geschäft Marktanteile gewonnen

Die AUA Group konnte im Februar 2006 die Passagierzahl deutlich steigern. Die österreichische Fluglinie verzeichnete ein Plus von 14,2 Prozent, insgesamt wurden im Linien- und Charterverkehr 652.000 Fluggäste registriert, teilte das Unternehmen mit.

Dank der Expansion in Osteuropa und mehrerer Marketingaktionen sei es gelungen, Marktanteile zu gewinnen und die Auslastung auch in der Nebensaison "stabil" zu halten, hieß es.

Die verkauften Passagierkilometer der Liniendienste wurden gegenüber dem Vorjahr um 23,5 Prozent gesteigert, dem stehe eine Angebotserweiterung von 13,4 Prozent gegenüber. Der Auslastungsfaktor der Liniendienste lag um 6,0 Prozentpunkte über dem Vorjahr und erreichte 72,6 Prozent.

Das Verkehrsergebnis der Austrian Airlines Group konnte in den ersten beiden Monaten des Jahres 2006, gemessen in ausgelasteten Passagierkilometern der Liniendienste, um 22 Prozent gesteigert werden. Das Linienangebot wurde um 11,1 Prozent ausgeweitet, hieß es.
(APA/red)