Royals im Vergleich von

Herzogin Meghan könnte
Prinzessin Dianas Baby-Rekord brechen

Royals im Vergleich - Herzogin Meghan könnte
Prinzessin Dianas Baby-Rekord brechen © Bild: DARREN ENGLAND / POOL / AFP

Prinz Harry und Herzogin Meghan erwarten in Kürze ihr erstes Kind. Doch wie sieht die Familienplanung bei den anderen Royals aus?

Prinz Harry und Meghan erwarten noch diesen Monat ihr erstes gemeinsames Kind: Ein weiterer Meilenstein ihrer rasanten Beziehung. Wie schnell das royale Paar im Vergleich zu anderen Königshäusern bei Verlobung, Hochzeit und Kind tatsächlich ist, zeigt nun eine Studie der Dating-App Jaumo. Das Unternehmen hat 54 Thronfolgerpaare der zehn europäischen Königshäuser auf die Dauer zwischen Verlobung, Hochzeit und der Geburt des ersten Kindes untersucht.

Passend dazu: Harry und Meghan: Alles zu den Baby-News

Meghan könnte Baby-Rekord der britischen Royals einstellen

© Daniel LEAL-OLIVAS / AFP Meghan und Harry werden bald Eltern

Im Vergleich lassen sich die Mitglieder des britischen Königshauses am längsten Zeit, wenn es um das Kinderkriegen geht: Zweieinhalb Jahre verstreichen durchschnittlich zwischen Hochzeit und Geburt des ersten Kindes. Harry und Meghan scheinen es besonders eilig zu haben: Ihr royaler Nachwuchs wird bereits für April 2019 - weniger als ein Jahr nach der Vermählung - erwartet. Damit tritt Meghan in die Fußstapfen der verstorbenen Lady Diana, die William, Harrys großen Bruder, nur 327 Tage nach ihrer Hochzeit zur Welt brachte. Sollte das Baby bis zum 10. April das Licht der Welt erblicken, stellt Meghan damit sogar einen neuen Rekord als schnellste Mutter des britischen Königshauses auf.

© POOL / AFP Prinzessin Diana mit ihren Söhnen Prinz Harry (li) und Prinz William (re.)

Auch interessant: Prinzessin Diana & ihre Männer

Europa-Vergleich: Schwedische Royals Spitzenreiter beim Nachwuchs

Die Thronfolge regeln die Schweden im Vergleich zu anderen Königshäusern besonders schnell: Durchschnittlich 314 Tage nach der Hochzeit erblickt der erste royale Nachwuchs das Licht der Welt. Knapp 130 Tage länger brauchen die Monegassen. Auch die Niederländer können sich durchschnittlich bereits 570 Tage nach der Hochzeit über Zuwachs freuen. Neben der britischen (891 Tage) ist auch die spanische Königsfamilie (823 Tage) vergleichsweise langsam beim Kinderkriegen.

Land Durchschnitt Verlobung-Hochzeit Durchschnitt Hochzeit-Erstes Kind Durchschnitt Verlobung-Erstes Kind
Belgien 118 714 831
Spanien 156 823 979
UK 158 891 1068
Luxemburg 173 605 777
Norwegen 197 779 977
Liechtenstein 233 667 705
Dänemark 242 588 830
Schweden 289 314 682
Monaco 366 451 637
Niederlande 377 570 948
Ø 231 640 843

Belgier heiraten nach der Verlobung am schnellsten

Im Vergleich zu anderen Königshäusern schreiten die Thronfolger des belgischen Königshauses bereits durchschnittlich 118 Tagen nach der offiziellen Verlobung zum Traualtar - absoluter Spitzenwert im Vergleich. Auch die Spanier lassen mit 156 Tagen nach der Verlobung noch nicht mal mehr ein halbes Jahr verstreichen, bevor sie den Bund der Ehe eingehen. Am langsamsten hingegen lassen es die Niederländer angehen, die nach der Verlobung im Schnitt 377 Tage, also über ein Jahr, auf die Hochzeit warten.

» Andere royale Liebespaare lassen sich hingegen etwas mehr Zeit«

Jens Kammerer, CEO von Jaumo, kommentiert die Analyse: “Manchmal geht alles ganz schnell, wie die Lovestory von Prinz Harry und Meghan Markle in England gezeigt hat: Kennenlernen, Verlobung, Hochzeit im Eiltempo und im Frühjahr 2019 ist das Familienglück endgültig perfekt. Andere royale Liebespaare lassen sich hingegen etwas mehr Zeit, wie die Analyse zeigt. Unsere Nutzer haben es bei Jaumo hingegen etwas einfacher: Sich kennenlernen, flirten und daten passiert alles ganz ohne Zeitdruck.”

Kommentare