Zu viel Botox von

Meg Ryan ist nicht wiederzuerkennen

Botoxalarm! Schauspielerin sieht plötzlich ganz anders aus

Meg Ryan © Bild: www.PPS.at

Meg Ryan hat man lange nicht mehr gesehen. So lange, dass man sie kaum wiedererkennt. Oder ist es doch nicht ihre Abwesenheit gewesen, sondern Beauty-Operationen, die sie so verändert aussehen lassen?

Vierzehn Monate lang war die Schauspielerin von der Bildfläche verschwunden. Vierzehn Monate, in denen sich ihr Gesicht verändert hat - wieder einmal. Denn seit Jahren sieht man der "Schlaflos in Seattle"-Darstellerin an, dass sie Botox verwendet.

Meg Ryan
© www.PPS.at

Jetzt ist die zweifache Mutter bei George-Chakra-Fashionshow in Paris in Paris aufgetaucht und hat sich endlich wieder der Öffentlichkeit gezeigt. Doch irgendwie sieht die 53-Jährige anders aus.

Meg Ryan 2012
© Frederick M. Brown/Getty Images Meg Ryan 2012

Natürlich Altern ist wohl nichts für den "Harry und Sally"-Star. Schon die letzten Jahre hat sich ihr Gesicht immer wieder verändert, scheint wie eingefroren oder versteinert.

Schade eigentlich. Meg Ryan hatte immer so ein süßes und herzliches Lächeln. Jetzt bewegt sich außer ihren Lippen nichts mehr.

Meg Ryan 2003
© pps.at Meg Ryan 2003

Dabei war sie in den 90er-Jahren eine der bestbezahltesten Schauspielerinnen. Man erinnere sich nur man Filme wie "Harry und Sally", "Stadt der Engel", „Schlaflos in Seattle" oder auch "Kate & Leopold". In den letzten Jahren arbeitete sie hauptsächlich hinter der Kamera.

Kommentare

Besser als mein Spiegelbild gefällt sie mir noch allemal.

Oberon

Meg Ryan mochte ich immer gern, sie hatte eine natürliche und positive Ausstrahlung. Jetzt schaut sie aus wie eine Maske. Ein glattes Gesicht wie ein Spannleintuch, dafür kaum noch Mimik. War es das, was sie wollte??

Pers .Anm.: .... eine der bestbezahltesten Schauspielerinnen.
Sorry für meine Wichtigtuerei, aber es heißt richtig "bestbezahlt". :-)

Seite 1 von 1