Medizinischen Check bestanden: Wechsel von Thierry Henry zum FC Barcelona perfekt

Ex-Arsenal-Stürmer wurde jetzt offiziell vorgestellt Katalanen holen auch Yaya Toure vom AS Monaco

Medizinischen Check bestanden: Wechsel von Thierry Henry zum FC Barcelona perfekt

Der Wechsel von Thierry Henry zum FC Barcelona ist endgültig perfekt. Der französische Stürmer wurde vom spanischen Fußball-Vizemeister offiziell als Neuzugang präsentiert, nachdem er den medizinischen Check ohne Probleme bestanden hatte. Der 29-Jährige unterzeichnete bei den Katalanen einen Vierjahresvertrag. Sein englischer Ex-Klub Arsenal, bei dem er seit 1999 engagiert war, soll eine Ablöse von 24 Millionen Euro kassiert haben.

"Henry ist ein Spieler, den wir schon seit Jahren verpflichten wollten und jetzt ist er hier. Er ist einer der besten Spieler der Welt", streute Barca-Präsident Joan Laporta dem Franzosen Rosen. Der französische Teamstürmer wird bei Barcelona genauso wie bei Arsenal das Trikot mit der Nummer 14, das auch schon die niederländische Fußball-Legende Johan Cruyff getragen hatte, überstreifen.

Barcelona holte auch Yaya Toure
Einen Tag nach der Verpflichtung von Henry hat der FC Barcelona auch den defensiven Mittelfeldspieler Yaya Toure vom AS Monaco unter Vertrag genommen. Der Teamspieler von der Elfenbeinküste unterschrieb genauso wie Henry, dessen Jahresgehalt mit zehn Millionen Euro beziffert wird, einen Vierjahresvertrag. Die Ablösesumme soll zwölf Millionen Euro betragen.

Der 24-jährige Toure ist der jüngere Bruder von Arsenal-Verteidiger Kolo Toure und hat bei der WM in Deutschland im vergangenen Jahr alle drei Gruppenspiele für sein in der Gruppenphase gescheitertes Heimatland bestritten. Der Ex-Monegasse, der erst im vergangenen August von Olympiakos Piräus in die erste französische Liga gewechselt war, gilt als einer der hoffnungsvollsten defensiven Mittelfeldspieler in Europa.

Für Henry könnte der spanische Vizemeister nach dem Ende der kommenden Saison noch eine Nachzahlung leisten müssen. Wenn Barca nämlich Meister wird, erhöht sich die Transfersumme von 24 auf 25 Millionen Euro. Die vertragliche Ablösesumme für den 29-jährigen Stürmer wurde für den Fall des Weiterverkaufs auf 125 Millionen Euro festgelegt. (apa(red)