Mayer überraschend aus U-Haft entlassen: Ex-Trainer des ÖSV unter Doping-Verdacht

Salzburger nach über einen Monat wieder frei Mayer genoss seine ersten Stunden in Freiheit

Mayer überraschend aus U-Haft entlassen: Ex-Trainer des ÖSV unter Doping-Verdacht © Bild: APA/EPA/Trezzini

Walter Mayer, verdächtig gegen das Anti-Doping-Gesetz verstoßen zu haben, ist nach über fünf Wochen aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Für Christian Pilz, den Rechtsanwalt des ehemaligen ÖSV-Langlauf-und Biathlontrainers, "überraschend", aber ein Zeichen, dass "unsere Bemühungen erfolgreich waren".

Pilz ist weiter von der Schuldlosigkeit seines Mandaten überzeugt: "Ich rechne nicht, dass es eine Anklageschrift gegen ihn verfasst wird."

Auch Mayers Anwalt überrascht
"Es gab offenbar einen Beschluss über Mayers Entlassung aus der U-Haft, den wir aber nicht kennen. Unseren Einsprüchen wird wohl stattgegeben worden sein", vermutete Pilz, der in den vergangenen Wochen Rechtsmittel gegen die U-Haft eingelegt hatte. "Das kam ziemlich überraschend, die Mühlen der Justiz mahlen eben langsam."

Mayer war am 22. März verhaftet worden. Die über den 52-jährigen Salzburger am 25. März verhängte Untersuchungshaft war am 8. April wegen Verdunkelungs- und Tatbegehungsgefahr um vier Wochen verlängert worden.

Mayer schnuppert Freiheit
Mayer genoss seine ersten Stunden in Freiheit in der Wiener Innenstadt. "Ein sehr angenehmes Gefühl. Ich war mehr als überrascht, als mir gesagt worden ist, dass ich gehen kann", erzählte er. In den kommenden Tagen will der Salzburger zunächst einmal ausspannen. Mit einem Strafantrag wegen Verstoßes gegen das Anti-Doping-Gesetz rechnet der 52-Jährige nicht, dafür wollte er rechtliche Schritte gegen die Republik Österreich nicht ausschließen. "Das Schlittenfahren mit mir ist vorbei."

Einmal mehr betonte der ehemalige Coach, nichts mit verbotenen Praktiken zu tun gehabt zu haben. "Ich habe nie mit Dopingmitteln gedealt und nie Dopingmittel verabreicht. Von diesem Netzwerk, mit dem ich in Verbindung gebracht werde, kenne ich nur Stefan Matschiner", betonte Mayer.

Imagekorrektur
Für Pilz sind in weiterer Folge "einige Punkte zu klären". "Die U-Haft war offensichtlich grundlos, bis heute liegt uns nichts vor. Er wolle dafür sorgen, "dass Walter Mayer wieder so dasteht, wie er dazustehen hat".

(apa/red)