Maybelline von

"Fit Me" im Test

NEWS.AT hat die neue Make-Up Linie der weltweit führenden Kosmetikmarke getestet

Maybelline - "Fit Me" im Test © Bild: Maybelline

"Don't hide me. Don't change me. Fit me" ist das Motto der neuen Make-Up-Linie von Maybelline. Wir haben uns angeschaut, was die Produktserie so drauf hat!

Das passende Make-Up zu finden ist eine unliebsame und auch recht mühsame Arbeit. Welche Farbe steht mir? Welches Puder kombiniere ich dazu? Harmonieren die Nuancen mit Concealer und Rouge? Und wirke ich auch ja nicht zugekleistert? Da lässt man es doch manchmal lieber gleich ganz.

Make-Up mit System
"Fit me" von Maybelline hat sich zum Ziel gesetzt, solche Gedanken gar nicht erst aufkommen lassen. Wie? Mit System! Es gibt 4 Produkte (Flüssiges Make-Up, Concealer, Puder und Blush) und 3 Farbgruppen (helle Haut, mittlere Haut und dunkle Haut). In jeder Farbkategorie gibt es weitere Farbabstufungen. Die zusammenpassenden Farben sind leicht zu erkennen, weil sie sich anhand der Erkennungsnummern (110, 220 etc.) durch alle Produktkategorien ziehen.

Auf der Suche nach der optimalen Farbe
Wie finde ich nun meine richtige Farbe? Starvisagist Boris Entrup hat uns gezeigt, wie es geht. Zuerst überlegt man, ob man eher helle, mittlere oder dunkle Haut hat. In jeder Farbkategorie hat man nun drei flüssige Make-Ups. Im Geschäft alle drei an fingerbreiten Stellen nebeneinander dünn auftragen und bei Tageslicht überprüfen, welche Nuance am natürlichsten wirkt. Sie sind zum Beispiel Typ 225? Dann einfach Concealer, Puder und Rouge in Nuance 225 schnappen - und das komplette Make-Up passt zusammen!

Unser Fazit
Wir geben zu: Uns hat Boris Entrup bei der optimalen Farbfindung in Sachen Flüssig-Make-Up unterstützt. Wir sind uns aber sicher, dass wir es dank der breiten (aber übersichtlichen) Farbpalette auch alleine geschafft hätten. Absolut top ist die farbliche Vernetzung der Produktpalette, die für ein tolles, stimmiges Ergebnis sorgt. Ebenfalls genial: Die Produkte sind supereinfach anzuwenden (das Make-Up kann zum Beispiel durch seine leichte Konsistenz einfach wie eine Gesichtscreme einmassiert und verteilt werden) und sieht tatsächlich völlig natürlich aus. Kein Maskeneffekt, kein Verkleben, sondern ein dezent abgedeckter Teint, der eine natürliche Lichtreflexion zulässt. Dritter Pluspunkt ist das ansprechende Design (jaaa, nicht das Wichtigste - aber die "Fit me"-Linie sieht im Schminktascherl einfach toll aus...). Last but not least hat uns das Preis-Leistungsverhältnis überzeugt. Das Make-Up kostet 9,99€, die restlichen Produkte jeweils 6,99€!

Aber Achtung...
Auf folgende Dinge sollten Sie aufpassen: Nach Urlauben ist der Hautton dünkler als normal, kehrt aber schnell zur ursprünglichen Nuance zurück. Damit sie keine gesamte Range in einer zu dunklen Farbe kaufen, rät Boris, zwei aufeinanderfolgende Nuancen des Flüssig-Make-Ups (also zum Beispiel 220 und 225) zu mischen, die restlichen Produkte aber in der eigentlichen, helleren Hautfarbe zu kaufen und es in Sachen Puder spärlicher anzugehen, bis die Farbe sich wieder "normalisiert" hat. Bei unseren Tests hat sich außerdem gezeigt, dass die superleichte Konsistenz das Flüssig-Make-Ups dazu verleitet, zu viel aufzutragen. Zwei kleine Kleckse reichen tatsächlich aus, um das gesamte Gesicht zu bedecken und lassen sich gut verarbeiten, alles andere wäre zu viel.

"Fit Me" ist in Österreich ab Ende November erhältlich, der Blush ab Jänner 2012

Weiterführende Links
Maybelline online
Schminktipps von Boris Entrup