Gerüchteküche von

Matthias Schweighöfer beim Tatort?

Schauspieler im Gespräch als neuer Kommissar für Sachsen-"Tatort"

Matthias Schweighöfer © Bild: APA/Georg Hochmuth

Zuerst Til Schweiger, jetzt Matthias Schweighöfer: der "Tatort" könnte prominenten Aufputz bekommen. Der Schauspieler soll als neuer Sachen-Kommissar im Gespräch sein.

THEMEN:

Schauspieler Matthias Schweighöfer (33) geht möglicherweise im neuen Sachsen-"Tatort" auf Gangsterjagd. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll Schweighöfer bei der Ausschreibung des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) ein eigenes Drehbuch eingereicht haben. Als früherer Chemnitzer würde er ins Profil passen, denn der Sender suche einen Kommissar mit sächsischen Wurzeln.

Der MDR äußerte sich nicht zu der Personalie. "Zum Inhalt der eingereichten Konzepte werden wir uns nicht vor Abschluss des Auswahlprozesses äußern, das heißt, bis die Entscheidung für das beste Konzept - und damit automatisch für den Spielort des Sachsen-Tatorts - gefallen ist", so eine Sprecherin.

Kommentare