Matthew McConaughey von

Matt isst wieder

Der Schauspieler hat nach seiner Abmagerungskur für eine Filmrolle wieder zugelegt

  • Matthew McConaughey
    Bild 1 von 5 © Bild: Corbis

    Schlank und rank, aber nicht mehr unheimlich dürr - Matthew McConaughey präsentiert sich wieder in Normalform.

  • Bild 2 von 5

    14 Kilo hatte der ohnehin nicht stämmige Mime für seine Rolle als Aidskranker abgenommen.

Für seine Rolle als Aidskranker Ron Woodruff in "The Dallas Buyer's Club" ging Matthew McConaughey bis an und über die Grenzen des gesundheitlich Verträglichen hinaus. Der sonst muskelbepackte Schönling magerte auf 61 Kilo ab und bot ein Bild des Schreckens. Die Dreharbeiten sind vorbei und damit auch die Hardcore-Diät. Was McConaughey als erstes aß, nachdem er das Herunterhungern beendet hatte? Ein großen, saftigen Cheeseburger.

"Ich saß einfach nur 25 Minuten da und genoss ihn", erklärte der 43-Jährige dem "People"-Magazin bei den New York Film Critics Circle Awards. Die Bilder vom schrecklich dünnen Matt waren um die Welt gegangen. Mittlerweile sieht er wieder besser aus. Immer noch schlank, aber nicht mehr ungesund dürr.

Der Mime hält mittlerweile wieder bei 73 Kilo. 75 Kilo sollen es werden. Ob er wieder Muskelkönig werden will? "Ich habe weniger Muskelkraft als zuvor, aber mein Geist ist wacher. Ich bin jetzt ganz gut im Ringen."

Die Zeit des Hungerns und Darbens ist also vorbei. Und neue Energie wird McConaughey auch brauchen, denn er ist vor zwei Wochen Vater eines dritten Kindes geworden. Söhnchen Livingston macht gemeinsam mit den Geschwistern Levi (4) und Vida (3) schon jede Menge Radau.

Kommentare