Mattersburg-Coach muss zahlen: Lederer zu Geldstrafe von 1.500 Euro verurteilt!

Weil er gegen Pasching Schiedsrichter beleidigte LASK-Spieler Hota für zwei Pflichtspiele gesperrt

Der Strafsenat der österreichischen Fußball-Bundesliga hat Mattersburg-Trainer Franz Lederer wegen Schiedsrichterbeleidigung im Spiel gegen FC Superfund zu einer 1.500-Euro-Geldstrafe verurteilt.

LASK-Mittelfeldspieler Almedin Hota muss die folgenden zwei der drei noch ausstehenden Saisonspiele des Red-Zac-Erste-Liga-Meisters von der Tribüne aus beobachten, der Bosnier erhielt ebenfalls wegen Schiedsrichterbeleidigung eine Sperre von zwei Spielen.

(apa/red)