Mattersburg verliert in Altach Platz zwei: 2:3-Niederlage eine Runde vor Saisonende

UEFA-Cup-Qualifikation damit ernsthaft in Gefahr Kein hohes Niveau der Partie bei starkem Regen

Cup-Finalist SV Mattersburg hat eine Runde vor Saisonende Platz zwei in der T Mobile Fußball-Bundesliga verloren. Nach zwei Monaten bzw. neun Runden als "Kronprinz" von Meister Red Bull Salzburg rutschten die Burgenländer durch eine 2:3-Niederlage am 35. Spieltag in Altach auf Rang vier ab, womit die UEFA-Cup-Qualifikation ernsthaft in Gefahr ist. Altach bleibt auf Rang acht.

Die Partie hatte in den ersten 25 Minuten spielerisch nicht viel zu bieten, viele Fouls und Fehlpässe prägten das Geschehen. Allerdings fielen in dieser Phase drei der fünf Treffer. Mravac eröffnete in der 6. Minute nach einem Solo zum 1:0 für die Gäste, kein Altacher hatte sich für den Mattersburger zuständig gefühlt. Nur drei Minuten später glich Jagne durch einen etwas fragwürdigen Foul-Elfmeter aus, Sedloski hatte Schmid attackiert.

Ehe noch das 2:1 für die Vorarlberger durch einen Kopfball von Kirchler nach Schoppitsch-Vorlage fiel (24.), war der Ausschluss des Mattersburgers Naumoski vorentscheidend (17.). Seinen Tritt gegen die Oberschenkel von Guem ahndete Schiedsrichter Lehner mit der Roten Karte. Nach dieser Aktion riskierten die Gäste mehr, Altach fand zwangsläufig mehr Raum und auch Möglichkeiten vor. So hatte Schnellrieder das 3:1 auf dem Fuß (43.).

Nach dem Seitenwechsel meldeten sich die Altacher aber vorerst nur durch Dorta vor Mattersburg-Goalie Almer, schalteten in Folge zu weit zurück. Schoppitsch trieb es mit einem Fehlpass auf Fuchs zu weit (58.), Fuchs' Zuspiel auf Thomas Wagner hob dieser über Altach-Torhüter Krassnitzer zum 2:2 (58.). Dieser Weckruf kam bei Altach an, Mattle stellte schließlich nach Vorarbeit von Schnellrieder und Kirchler über rechts den 3:2-Endstand (74.) her.

Bei wegen stärkerer Regenfälle tiefem Boden war das Niveau der Partie nicht sonderlich hoch. Die ersatzgeschwächten Mattersburger waren offensiv zu schwach. Altach hatte nicht die spielerischen Mittel, um das entsprechend auszunützen. Die fünf Treffer entschädigten die gut 3.000 Zuschauer aber doch.

SCR Altach - SV Mattersburg 3:2 (2:1).
Stadion Schnabelholz, 3.094 SR Lehner

Torfolge:
0:1 ( 6.) Mravac
1:1 ( 9.) Jagne (Foul-Elfmeter)
2:1 (24.) Kirchler
2:2 (58.) Th. Wagner
3:2 (74.) Mattle

Altach: Krassnitzer - Bolter, Guem, Chinchilla-Vega, Pfister - Schmid, Dorta (54. Mattle), Schnellrieder, Schoppitsch - Kirchler, Jagne (52. Winkler)

Mattersburg: Almer - Csizmadia, Sedloski, Patocka - Mravac (85. Bürger), Mörz (77. Jancker), Kühbauer, Schmidt (77. Holenak), Fuchs - Th. Wagner, Naumoski

Rote Karte: Naumoski (17./Tätlichkeit)
Gelbe Karten: Pfister, Schmid, Bolter bzw. Schmidt, Wagner, Sedloski

(apa/red)