Mary Leakey von

Archäologin wäre 100 Jahre

Sie war die Entdeckerin des ältestens Fußabdrucks der Menschheitsgeschichte

Die Archäologin Mary Leakey wurde zu ihrem 100. Geburtstag mit einem Google-Doodle geehrt. © Bild: Corbis

Die Archäologin Mary Leakey ist anlässlich ihres 100. Geburtstag von Google mit einem "Doodle" geehrt worden. Leakey wurde als Entdeckerin des wahrscheinlich ältestens Fußabdrucks der Menschheitsgeschichte berühmt.

Mary und ihr 1972 verstorbener Mann Louis Leakey hatten Ende der fünfziger und Anfang der sechziger Jahre durch Ausgrabungen in Kenia und Tansania nachgewiesen, daß die Menschheit weit älter ist, als bis dahin angenommen.

Der berühmteste Fund Mary Leakeys war 1978 der etwa 3,5 Millionen Jahre alte Fußabdruck eines Hominiden (Menschenartigen) in der vulkanischen Asche der Olduvai-Schlucht im ostafrikanischen Tansania. Durch spätere Funde der Leakey-Familie, insbesondere des Sohnes Richard, konnte die These erhärtet werden, daß sich im Gebiet des Großen Grabenbruchs in Ostafrika die ersten menschlichen Wesen entwickelt haben.
Angaben machte.

Kommentare