Marilyn Monroe von

Porno wird versteigert

Sechsminütiger Streifen mit der Film-Diva aus 1946 kommt unter den Hammer

Marilyn Monroe - Porno wird versteigert © Bild: Reuters

Ein sechsminütiger Pornofilm, der nach Angaben seines Verkäufers Marilyn Monroe in der Hauptrolle zeigt, soll am 7. August in Buenos Aires versteigert werden. Der spanische Filmhändler Mikel Barsa sagte in der argentinischen Hauptstadt, er werde einen Anfangspreis von 500.000 Dollar (rund 350.000 Euro) aufrufen.

Der Streifen war 1997 aufgetaucht und hatte umgehend eine Debatte ausgelöst, ob es sich bei der Darstellerin tatsächlich um die Hollywood-Schauspielerin handelt. Barsa verfügt nach eigenen Angaben über ein Zertifikat des American Film Institute, das die Echtheit bestätigt. Darin heiße es, wenn es sich bei der Darstellerin nicht um Marilyn Monroe handele, dann müsse es ihre Zwillingsschwester sein.

Der 1946 gedrehte Schwarz-Weiß-Film zeigt laut Barsa die 21-jährige Marilyn, die damals noch Norma Jeane Baker hieß. Der Film habe sich im Besitz eines spanischen Sammlers befunden. Dessen Erben hätten ihn später mit dem Verkauf beauftragt, sagte Barsa. Die einzige bekannte Kopie des Films habe er vor einigen Jahren bereits an einen privaten Sammler verkauft.

"Leicht eine Million Dollar"
Barsa rechnete mit dem doppelten Endpreis der für die Auktion am 7. August aufgerufenen Summe. "Bei den vielen Marilyn-Fans könnte der Film leicht eine Million Dollar einbringen", sagte der Spanier.