Marihuana-Besitz von

Pensionistin mit Gras erwischt

In einem Eurocity-Zug wurde eine 64-Jährige mit 1 kg Marihuana hochgenommen

Cannabispflanzen. © Bild: APA/EPA/Abir Sultan

Mit rund einem Kilogramm Marihuana ist eine Pensionistin in einem Eurocity-Zug verhaftet worden. Ein ÖBB-Bediensteter rief die Polizei, nachdem er gegen 19.00 Uhr den Geruch des Suchtmittels erkannt hatte, berichtete die Wiener Landespolizeidirektion (LPD).

Bei einer ersten Befragung gab die 64-Jährige an, aus der illegalen Substanz "Salben" herstellen zu wollen.

Die Frau kam aus Tschechien, wo ihr das Marihuana geschenkt worden wäre. Bei der Haltestelle Simmering wurde der "Salbenherstellerin" das Rauschgift jedoch wieder abgenommen. Gefunden wurde das Marihuana in einem Koffer, wo es aus einer Plastikkiste seinen verräterischen Geruch verbreitete. Die 64-Jährige wurde festgenommen.

Kommentare

Ignaz-Kutschnberger

Die war bestimmt INTERRAIL unterwegs :-)

Seite 1 von 1