ManU & Arsenal in Chelseas Windschatten:
Vorsprung der Londoner schwindet dahin

Manchester United besiegt Hull City auswärts mit 3:1 Fabregas führt Arsenal zum 3:0-Sieg über Aston Villa

ManU & Arsenal in Chelseas Windschatten:
Vorsprung der Londoner schwindet dahin © Bild: APA/EPA/Haroun

Der Vorsprung von Chelsea in der Premier League ist weiter geschmolzen. Einen Tag nach dem 0:0 des Tabellenführers auswärts gegen Birmingham City haben Manchester United (3:1 auswärts gegen Hull City) und Arsenal (3:0 daheim gegen Aston Villa) weiter Boden gut gemacht. Chelsea führt nur noch zwei Punkte vor ManU und vier Zähler vor Arsenal, das ein Spiel weniger ausgetragen hat.

Manchester ging in Hull durch ein Tor von Wayne Rooney in der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte in Führung, doch mit einem völlig missglückten Rückpass leitete Rooney auch den Ausgleich der Hausherren durch einen Elfmeter von Craig Fagan ein (58.). Die neuerliche Führung von ManU durch ein Eigentor von Andy Dawson bereitete Rooney dann per Flanke vor (73.), die Entscheidung fixierte Dimitar Berbatow (82.) nach perfekter Vorlage von Rooney.

Arsenal setzte sich vor allem dank Cesc Fabregas deutlich gegen das viertplatzierte Aston Villa durch. Der schon vor dem Match angeschlagen gewesene Fabregas wurde in der 58. Minute für Denilson eingewechselt und drückte dem Spiel rasch seinen Stempel auf. In der 65. Minute verwertete der Spanier einen von ihm herausgeholten Freistoß aus 25 Metern wunderschön zum 1:0, den zweiten Treffer legte er nach Vorarbeit von Theo Walcott nach (81.).

Sechs Minuten vor dem Ende musste Fabregas mit einer Muskelverletzung vom Feld, ihm droht eine dreiwöchige Pause. Für den dritten Treffer sorgte im Finish Abou Diaby (91.).
(apa/red)