Fakten von

Mann wollte in Tirol Ehefrau
mit Strick erdrosseln

Tatverdächtiger festgenommen, Opfer im Krankenhaus

Ein Mann hat in Thaur in Tirol (Bezirk Innsbruck-Land) am Dienstag gegen Mittag versucht seine Ehefrau mit einem Strick zu erdrosseln. Der Tatverdächtige wurde festgenommen, teilte die Polizei mit. Das Opfer befinde sich im Krankenhaus in Behandlung. Nähere Informationen lagen zunächst nicht vor. Die Einvernahmen waren im Gange, die Spurensicherung noch an Ort und Stelle.

Angehörige hatten die Polizei aufgrund eines "tätlichen Angriffs" verständig, sagte Ermittler Christoph Kirchmair im Gespräch mit der APA. Als die Polizeistreife eintraf, hätten die Beamten noch gesehen, wie der Mann versuchte, seine im Rollstuhl sitzende Frau mit einem Strick zu erdrosseln, schilderte Kirchmair. Der Verdächtige wurde daraufhin sofort festgenommen.

Die Frau konnte am Nachmittag das Krankenhaus bereits wieder verlassen. "Wie fest der Angriff war, können wir noch nicht sagen. Dafür müssen wir zuerst die ärztlichen Gutachten abwarten", erklärte der Ermittler. Die Einvernahme des Opfers war vorerst noch im Gange.

Ob auch der Tatverdächtige noch heute, Dienstag, befragt werden soll, stand zunächst noch nicht fest. "Wir wollen zuerst noch die weiteren Erhebungen der Spurensicherung abwarten", sagte Kirchmair. Der Mann bleibe aber jedenfalls bis zu seiner Einvernahme in Gewahrsam.

Kommentare