Mann stürzte 15 Meter in Gletscherspalte: 60-Jähriger verunglückt im Glockner-Gebiet

Mit Tourenskiern ausgerutscht: Unterschenkelbruch Rettungshubschrauber konnte Verletzten bergen

Bei einem Sturz in eine 15 Meter tiefe Gletscherspalte hat sich ein 60-jähriger Techniker aus Mödling in Fusch an der Glocknerstraße einen Unterschenkelbruch zugezogen. Der Niederösterreicher rutschte beim Übergang vom westlichen zum östlichen Bärenkopfkees mit seiner Tourenskiern aus und in der Folge in die Spalte.

Auf einer Schneebrücke blieb er dann liegen. Ein Bergkamerad verständigte mit dem Handy die Rettung.

Die Besatzung des Rettungshubschraubers "Alpin Heli 6" konnte den Verletzten mit einem Spaltenbergegerät bergen. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde er in das Krankenhaus Zell am See geflogen.

(apa/red)