Manchester United weiter auf Titelkurs: Red Devils bezwingen Tottenham mit 5:2

Gäste waren nach erster Halbzeit noch 2:0 vorne Elfmeter leitet fünf ManU-Treffer in 22 Minuten ein

Manchester United weiter auf Titelkurs: Red Devils bezwingen Tottenham mit 5:2
© Bild: Reuters/Bianchi

Das Spitzentrio der Premier League siegte im Gleichschritt, aber nur Meister Manchester United darf sich als Gewinner des Wochenendes fühlen. Nach der furiosen Aufholjagd zum 5:2 (0:2)-Kantersieg über Tottenham Hotspur bleibt das Team von Trainerlegende Alex Ferguson mit 77 Punkten weiter an der Spitze - FC Chelsea (71) und der FC Liverpool (74) müssen sich mit der Rolle der Verfolger begnügen.

Doch derzeit spricht fast alles für Titelverteidiger Manchester United, der noch eine Nachholpartie in der Hinterhand hat. Unbeirrt vom 0:2-Pausenrückstand setzte ManU seinen Marsch an der Spitze fort und schoss im zweiten Durchgang noch einen klaren Heimsieg heraus. "Wir sind in einer großartigen Lage und haben es in der Hand", sagte Stürmerstar Wayne Rooney (67./71.), der wie Weltfußballer Cristiano Ronaldo (56./Foulelfmeter/68.) einen Doppelpack gegen die "Spurs" beisteuerte.

Für den Schlusspunkt gegen seinen Ex-Club sorgte Dimitar Berbatow (79.), nachdem Darren Bent (29.) und Luka Modric (33.) Tottenham im Stadion Old Trafford überraschend in Führung gebracht hatten. "Wenn wir heute verloren hätten, wäre das Rennen wieder offen gewesen", meinte Ferguson. "Der Sieg gibt uns großes Selbstvertrauen vor der Champions-League-Partie gegen den FC Arsenal", sagte Rooney mit Blick auf das englische Duell in der Königsklasse. (apa/red)