Mammut von

Ötzifant geht auf Tour

Lyuba ist 42.000 Jahre alt und bestens erhalten - Baby-Mammut in Hong Kong ausgestellt

  • Bild 1 von 5 © Bild: Aaron Tam/AFP/Getty Images

    Ein 42.000 Jahre altes Mammut-Baby erobert Asien.

  • Bild 2 von 5 © Bild: Aaron Tam/AFP/Getty Images

    Das Mammut namens Lyuba wurde 2007 in Russland entdeckt und gilt als das weltweit besterhaltenste Baby-Mammut.

Sie ist das weltweit am besten erhaltenste Baby-Mammut: Lyuba ist bereits 42.000 Jahre alt. Jetzt erobert der kleine "Ötzifant" bald ganz Asien. Zu sehen ist die Mumie derzeit in Hong Kong. Geplant sind aber auch Ausstellungen in China, Indonesien, Singapur und Taiwan.

Lyuba wurde im Jahr 2007 in Russland entdeckt. Ein Rentier-Hirte hat den mumifizierten Kadaver des weiblichen Wollhaarmammuts auf der Jamal-Halbinsel gefunden.

Das Jungtier bringt 50 Kilo auf die Waage, ist 85 Zentimeter groß und 130 Zentimeter lang. Der "Ötzifant" ist noch erstaunlich gut erhalten. Haut, Muskeln und die inneren Organe sind unversehrt. Auch Fellreste kann man heute noch erkennen.

Laut Experten ist das Baby-Mammut bei der Überquerung eines Flusses im Alter von wenigen Wochen gestorben. Das Kalb soll im Schlamm stecken geblieben und anschließend erstickt sein.

Die letzten Mammuts sind vor rund 4.000 Jahren ausgestorben.