Männliche Leiche in der Drau aufgetaucht:
Obduktion weist auf Ertrinkungstod hin

Polizei: Keine Anhaltspunkte für Fremdverschulden Behörden bitten um Hinweise zur Identitätsklärung

Eine männliche Leiche ist bei Sachsenburg (Bezirk Spittal) in Kärnten in der Drau treibend gefunden worden. Bei einer Obduktion wurde Ertrinken als Todesursache festgestellt, zudem wurde ein Genickbruch diagnostiziert. Konkrete Anhaltspunkte für Fremdverschulden seien nicht festgestellt worden, teilte die Exekutive in einer Aussendung mit.

Die Polizei ersucht um Hinweise zur Klärung der Identität des Toten. Der Mann war etwa 25 bis 35 Jahre alt, 1,66 Meter groß und wurde als sehr sportlich mit athletischer Figur beschrieben. Er hatte braune kurze Haare und war an beiden Oberarmen tätowiert. (apa/red)