Männer sind besser als ihr Ruf: Investieren viel Zeit in Kinderbetreuung, Haushalt & Co.

'Starkes' Geschlecht opfert Freizeit für Familienleben Löwenanteil bleibt aber dennoch an Frauen hängen

Männer sind besser als ihr Ruf: Investieren viel Zeit in Kinderbetreuung, Haushalt & Co.

Was die Hilfe im Haushalt und bei der Kindererziehung betrifft, sind - zumindest deutsche - Männer einer Studie zufolge besser als ihr Ruf. Männer wenden im Durchschnitt pro Woche knapp eine halbe Stunde mehr für Haushalt und Familie auf als noch vor zehn Jahren, Frauen hingegen rund fünf Stunden weniger, wie die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf eine Studie des Berliner Instituts für anwendungsorientierte Innovations- und Zukunftsforschung berichtet.

Der Politologe Peter Döge hat dafür Daten der "Zeitbudget-Analysen" des Statistischen Bundesamts verglichen, bei denen die Befragten in einem Zeittagebuch drei Tage lang minutiös notieren mussten, wie sie ihre Zeit verbringen. Auch bei der Kinderbetreuung nehmen sich Männer demnach mehr Zeit. Väter von heute verbringen im Schnitt eine Stunde in der Woche mehr als früher mit ihrem Nachwuchs, während sich Frauen eine Stunde weniger um Kinder kümmern.

Die Väter sparen die Zeit indes für ihre Kinder nicht bei ihrem Beruf ein, sondern in anderen Bereichen. Umgekehrt hat sich der Anteil der Zeit, die Frauen für die Erwerbsarbeit verwenden, nicht erhöht, wohl aber der für Ehrenämter. Die im Abstand von zehn Jahren erstellten Zeitbudgetanalysen sind repräsentativ. An der jüngsten Studie nahmen 5.585 Männer und 6.350 Frauen teil. (APA/red)