Mädchen vor sicherem Tod gerettet: Mann zieht bewusstloses Kind aus reißender Enns

Fünfjährige war bei Spaziergang in Fluten gestürzt Wurde von Rotem Kreuz ins Krankenhaus gebracht

Mädchen vor sicherem Tod gerettet: Mann zieht bewusstloses Kind aus reißender Enns © Bild: APA/Schulte

Ein fünfjähriges Mädchen hat ein 44-Jähriger aus Münzbach (OÖ) in St. Johann aus dem Pongau aus der reißenden Enns gezogen. Das Kind war mit einem Hund spazieren gegangen und in die Fluten gestürzt. Das Mädchen wurde vom Roten Kreuz in das Unfallkrankenhaus Schwarzach gebracht, teilte die Polizei mit.

Die Fünfjährige ging gemeinsam mit ihrem gleichaltrigen Cousin und mit dessen Hund eine Runde entlang der Enns spazieren. Bei einem Rastplatz am Fluss zog der Hund plötzlich zum Wasser hin. Das Mädchen, das den Hund an der Leine führte, fiel in die Fluten und wurde ca. 300 Meter abgetrieben. Eine 15-jährige Zeugin lief flussabwärts und rief den zufällig anwesenden 44-jährigen Oberösterreicher zu Hilfe, der in die Enns sprang und nach ca. 30 Metern sich sowie das bewusstlose Kind aus dem reißenden Fluss ans Ufer bringen konnte.

(apa/red)