Madoff macht als Partyschreck Karriere:
Masken des Betrügers in den USA ein Renner

Halloween heuer im Zeichen des Milliardenzockers? Nur Michael Jackson könnte Madoff-Masken toppen

Madoff macht als Partyschreck Karriere:
Masken des Betrügers in den USA ein Renner © Bild: amazon.com

Monster, Mörder, Madoff: Der Milliardenbetrüger ist in den USA derzeit ein häufig gesehenes Gesicht - zumindest als Maske. Vor dem Halloween-Fest sind Madoff-Fratzen in diesem Jahr nämlich der große Rennen.

Allein der Hersteller Rubie's Costume Company verkaufte nach eigenen Angaben landesweit mehr als 15.000 Stück der 40 rund Dollar teuren Masken. 150 Jahre Haft, zu denen Madoff verdattert wurde, sind offenbar gruselig genug und rechtfertigen den Einsatz zwischen Hexen und Henkern.

"Das ist wahnsinnig komisch", Sara Bush, Inhabering eines Kostümgeschäftes, "wir können bereits zurück blicken und darüber lachen. Jetzt haben wir unsere Lektionen gelernt", so die Amerikanerin in Hinblick auf das Schneeballsystem, mit dem sich Madoff Milliarden erschwindelte.

Trotz aller Popularität dürfte sich laut Rubie's Vize-Chef Howard Beige
eine Maske heuer aber noch besser verkaufen: Die des verstorbenen Popstars Michael Jackson.
(apa/red)