Fakten von

Macron ernennt Premier
und reist zu Merkel nach Berlin

Edouard Philippe als aussichtsreichster Kandidat

Der neue französische Präsident Emmanuel Macron ernennt heute seinen Premierminister. Als heißer Anwärter auf den Posten gilt der konservative Bürgermeister der Hafenstadt Le Havre, Edouard Philippe. Danach reist Macron zu seinem Antrittsbesuch bei der deutschen Kanzlerin Angela Merkel in Berlin.

Bei dem Gespräch im Kanzleramt (17.30 Uhr) dürften europapolitische Fragen und die deutsch-französische Zusammenarbeit im Mittelpunkt stehen. Der 39-jährige Pro-Europäer wirbt für eine Vertiefung der europäischen Integration und eine Stärkung der Eurozone. Er setzt dabei auf eine enge Zusammenarbeit mit Berlin.

Macron will vor der Parlamentswahl im Juni die Grundlage für ein breites politisches Bündnis legen, um seine sozialliberalen Reformvorhaben durchsetzen zu können.

Kommentare