Opernball von

Lugner-Gast torpediert
Mörwalds Opernball-Menü

Opernball - Lugner-Gast torpediert
Mörwalds Opernball-Menü © Bild: APA/Neubauer

"The Body" Elle Macpherson will schön bleiben. Deshalb verweigerte sie jetzt den Menü-Vorschlag von Toni Mörwald für den Wiener Opernball. Richard Lugner bleibt gelassen und bietet seinem heurigen Stargast eine Alternative an.

THEMEN:

Das Menü für den Opernball ist nicht gerade ein Schnäppchen: 295 Euro inklusive Gedeck sind pro Person zu berappen, die passende Weinbegleitung kostet weitere 99 Euro. Dafür gibt es aber immerhin Tunfisch-Bauch, Huchen und Rindsfilet zu speisen, wie dem Menü-Vorschlag von Toni Mörwald zu entnehmen ist.

Die vegane Alternative

Für den heurigen Stargast und strikten Veganer Elle Macpherson ist das aber keine Option. "Sie will sich gesund ernähren und das vorgeschlagene Menü entspricht nicht den Anforderungen für gesunde Ernährung", heißt es in einer Aussendung von Gastgeber Richard Lugner.

Nach Rückmeldung des Models hat Toni Mörwald prompt reagiert und eine vegane Alternative entworfen, die Eisbergsalat, Champignons mit Röstzwiebeln und geschmorte Karotten als Hauptgang vorsieht. Sollte das vegane Menü ergänzt werden dürfen, gibt es auch noch Sashimi von der Makrele dazu. Eine Antwort von "The Body" ist noch ausständig.

Kein leichtes Spiel mit "The Body"

Der Menü-Plan soll aber nicht das einzige Problem sein, das Lugner wegen der australischen Schönheit wälzt. Auch die Anreise der 54-Jährigen steht noch nicht fest: "Wir haben noch keine Bestätigung, wann der Abflug von Miami und die Ankunft in Wien erfolgt, da einige Flüge ausgebucht sind".

Hinzu kommt erschwerend, dass ein Zwischenstopp in London notwendig sei, weil das Designerkleid dort für sie entworfen und angefertigt werden soll. Bleibt zu hoffen, dass "Mörtel" die Nerven behält: Schon vor einigen Tagen hat er anklingen lassen, dass Macpherson und ihr Management schwierig seien.