"Machtlos" - der neue Film mit Reece Witherspoon

Oscarpreisträger Gavin Hood (Tsotsi) entblößt den Wahnsinn hinter der Praxis der „außerordentlichen Auslieferung“ durch US-Behörden: Jake Gyllenhaal, Reese Witherspoon und Meryl Streep in einem der stärksten Politthriller der jüngsten Zeit.

Facts

Deutscher Titel: Machtlos
Originaltitel: Rendition
Produktionsland: USA, Südafrika
Erscheinungsjahr: 2007
Länge (PAL-DVD): ca. 120 Minuten
Originalsprache: Englisch

Regie: Gavin Hood
Drehbuch: Kelley Sane
Produktion: Steve Golin, David Kanter, Keith Redmon,
Michael Sugar, Marcus Viscidi
Musik: Paul Hepker,
Mark Kilian
Kamera: Dion Beebe
Schnitt: Megan Gill

Besetzung

- Reese Witherspoon: Isabella El-Ibrahim
- Jake Gyllenhaal: Douglas Freeman
- Omar Metwally: Anwar El-Ibrahim
- Meryl Streep: CIA-Terrorexpertin
- Peter Sarsgaard: Mitarbeiter des Senators
- Alan Arkin: US-Senator

Kinostart: 23. 11. 2007

Zum Inhalt

Douglas Freeman (Jake Gyllenhaal), CIA-Analytiker in Nordafrika, verliert den Glauben an seine Bestimmung, als er miterlebt, wie die Geheimpolizei eines nordafrikanischen Staates den ägyptischstämmigen US-Ingenieur Anwar El-Ibrahimi (Omar Metwally) auf extrem brutale Weise verhört. El-Ibrahimi ist als Kind mit seiner Familie in die USA emigriert und wird jetzt verdächtigt, in einen Terrorakt verwickelt zu sein. Seine schwangere Frau Isabella El-Ibrahimi (Reese Witherspoon) erfährt, dass ihr Mann während eines Fluges von Kapstadt nach Washington/DC angeblich spurlos verschwunden ist. Um Näheres über die tatsächlichen Umstände herauszubekommen, wendet sie sich an ihren ehemaligen Kommilitonen Alan Smith (Peter Sarsgaard), der für Senator Hawkins (Alan Arkin) arbeitet. Über dessen politische Verbindungen findet Isabella heraus, dass Anwar auf Befehl von Corrine Whitman (Meryl Streep), Chefin der CIA-Anti-Terror-Einheit, in ein Land der Dritten Welt verschleppt wurde.

Gavin Hood (Regisseur des Oscar-preisgekrönten „Tsotsi“) wagt sich mit seinem mitreißenden Thriller in die Grauzone zwischen links und rechts, Recht und Unrecht, ohne einfache Antworten parat zu haben: Er wirft ein provokantes Schlaglicht auf die komplizierten Auswirkungen der als „extraordinary rendition“ („außerordentliche Auslieferung“; Überstellung in die Rechtlosigkeit) bekannten US-Politik: Im Rahmen dieses Verfahrens werden Nicht-Amerikaner, die als Bedrohung für die nationale Sicherheit gelten, entführt und in geheimen Gefängnissen außerhalb der USA verhört.

Trailer

Originaler Trailer

Deutscher Trailer

Fotogalerie

Fotogalerie zu "Rendition"

Links

Offizielle Website zum Film (New Line)

Offizielle deutsche Seite

Filminfo vom Schweizer Verleih (Warner Bros.)

Interview mit Reese Witherspoon im Flash-Format

Website von Reese Witherspoon

Deutsche Website von Reese Witherspoon

Fansite von Reese Witherspoon

Weitere Fansite von Reese Witherspoon

Die ganze Story lesen Sie im aktuellen NEWS, jetzt in Ihrer Trafik.

Quelle:
kino.at