Luxuskreuzer "QE2" ist auf Grund gelaufen:
Abschiedsfahrt endet vorerst auf Sandbank

Schiff ist bereits von fünf Schleppern "befreit" worden Letzte Tour geht durchs Mittelmeer und endet in Dubai

Der Luxuskreuzer "Queen Elizabeth 2" ist auf seiner Abschiedsfahrt vor dem Heimathafen Southampton auf Grund gelaufen. Niemand sei verletzt worden, teilte die Reederei Cunard mit. Das Schiff war am frühen Morgen wahrscheinlich wegen heftiger Winde auf einer Sandbank aufgelaufen. Es konnte später jedoch mit Hilfe von fünf Schleppern "befreit" werden und seine Fahrt fortsetzen, teilte die Küstenwache mit.

Luxuskreuzer "QE2" ist auf Grund gelaufen:
Abschiedsfahrt endet vorerst auf Sandbank

Tausende Menschen - darunter auch der Ehemann der Queen, Prinz Philip, - wurden in Southampton im Süden Englands erwartet, um die "Queen Elizabeth 2" ein letztes Mal zu sehen. Die "QE2" kehrte am Dienstag mit 1.500 Passagieren und 1.000 Crew-Mitgliedern von einer 15-tägigen Tour im Mittelmeer zurück. Auf ihrer letzten Reise geht es am Dienstagabend nach Dubai, wo das 40 Jahre alte Schiff dann unter anderem zu einem schwimmenden Hotel umgebaut werden soll.

(apa/red)