Luxus-Insel von

Prinz George: Was ihn
auf Mustique begeisterte

Luxus-Insel - Prinz George: Was ihn
auf Mustique begeisterte © Bild: digihelion/istock

Wie ganz normale Familien haben auch Kate Middleton und Prinz William im vergangenen Monat mit ihren Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis Urlaub gemacht. Mit dem Unterschied, dass ihr Urlaub deutlich teurer und exklusiver war. Ein besonderer Einblick in ihr royales Urlaubsziel.

THEMEN:

Sie gilt als die exklusivste Insel der Welt: Mustique. Als Teil des Inselstaats „St. Vincent und die Grenadinen“ liegt sie mitten in der Karibik, nördlich von Grenada. Sie ist gerade einmal knapp 5,7 Quadratkilometer groß. Zum Vergleich: Allein der 2. Wiener Gemeindebezirk - die Leopoldstadt - ist mehr als dreimal so groß.

© mustique-island.com

Doch genau diese winzige Insel zu ist ein Hotspot der Schönen, Reichen und und vor allem Royalen avanciert. So urlaubten auch Prinz William und Herzogin Kate mit ihren Kindern auf Insel Mustique – die Kosten für zwei Wochen: rund 60.000 Euro. "Sie sind wieder nach Mustique gefahren, weil es dort unglaublich diskret zugeht", sagt ein Royal-Experte gegenüber "Sun". So würden die jungen Royals die Mitarbeiter dort kennen und ihnen vertrauen. In gerade in dieser Hinsicht seien Kate und William wahre Gewohnheitstiere.

Diskretion als Geschäftsmodell

Und diese Diskretion ist inzwischen Teil der Identität der Insel. „In den 90er-Jahren wurde die Insel besonders attraktiv für jene, die ihre Privatsphäre mehr als alles andere schätzten und vor den Augen der Öffentlichkeit fliehen wollten“, ist auf der offiziellen Insel-Website zu lesen.

Die atemberaubende "Villa Antilles"

Residiert hat die royale Familie in der Villa Antilles - sie gehört zu den neuesten Anwesen auf der Karibikinsel, die sowohl zu den liebsten Feriendomizilen der Familie Middleton als auch der britischen Royals zählt.

© mustique-island.com

Die Villa im Kolonialstil ist von einer traumhaft schönen Kulisse umgeben. Sie verfügt über fünf Schlafzimmer, ein 18 Meter langen Infinity-Pool samt Jacuzzi sowie ein Dinner-Pavillon auf der Terrasse. Dazu umsorgen ein Butler, ein Koch, ein Zimmermädchen sowie ein Gärtner die royale Familie und ihre Gäste. Gelegen in den Endeavour Hills sorgt ein atemberaubender Ausblick von der Terrasse für unvergessliche Moment.

Diesen Teil der Villa liebt George besonders

© mustique-island.com

Ein besonderer Wohlfühort ist das Kinderzimmer. Jeweils zweiStockbetten mit einem stilvollen Wäschesack in Elefantenoptik in deren Mitte und Wal-Deko an den Wänden sorgen für ein gemütliches Flair. Hier fühlte sich vor allem George besonders wohl!

Kulinarik und Rückzug

© mustique-island.com

Damit sich auch die übrigen Gäste der Villa Antilles wohlfühlen, steht ihnen ein eigener Koch zur Verfügung. Dieser bereitet täglich die exklusivsten Gerichte aus fangfrischem Fisch sowie erntefrischem Obst und Gemüse zu – all dies ist natürlich all inklusive. Und weil so viel Luxus auch müde macht, sei auch den Eltern eine angenehme Mittagsruhe im stilvollem Schlafzimmer gegönnt.

Im Video: Das treibt die Queen den ganzen Tag

© Video: News.at