Auf Freiersfüssen von

Richard Lugner:
"Ich lebe à la carte"

Auf Freiersfüssen - Richard Lugner:
"Ich lebe à la carte" © Bild: imago/SKATA

Mit seinen stolzen 86 Jahren hat Richard Lugner noch immer nicht die richtige Frau gefunden. "Ich lebe à la carte", scherzt der Baumeister im Gespräch mit News.at. Aber vielleicht bahnt sich ja eine neue Liebe an ...

THEMEN:

Weihnachten verbringt Richard Lugner zusammen mit seiner Tochter Jacqueline in Wien. Die sorgt auch dafür, dass der Kontakt zwischen ihren seit einigen Jahren geschiedenen Eltern nicht abreißt. Im Sommer war Richard ja ganz schön sauer auf sein Ex-"Mausi", da diese sich - entgegen der ursprünglichen Vereinbarung - nach ihrer Wiederverheiratung nicht von seinem berühmten Nachnamen trennte.

© imago/Viennareport Richard Lugner mit Tochter Jacqui und Ex-Frau Christina

Inzwischen ist Christina Lugner schon wieder geschieden, den Namen ihres ersten Ehemannes trägt sie hingegen immer noch. "Wir haben ein angespanntes Verhältnis", erklärt Richard Lugner, fügt jedoch hinzu, dass man sich der Tochter zuliebe regelmäßig sehe, "weil Jacqui will, dass ihre Eltern sich verstehen".

Sein Verhältnis zu Cathy

Noch weitaus angespannter bzw. nicht vorhanden ist Mörtels Verhältnis zu seiner fünften Ex-Frau Cathy Lugner. Diese ist gesundheitlich schwer angeschlagen, hat sich deshalb im Oktober aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und musste sich zuletzt sogar einer Operation unterziehen. Wie es ihr geht, weiß ihr Ex-Mann nicht. "Ich habe ihr 6.500 Euro bezahlt (weil er gemutmaßt hatte, Cathy sei gar nicht krank, Anm.) und will nichts mehr mit ihr zu tun haben", erklärt er.

Wo ist die große Liebe?

Seit seiner fünften Scheidung vor zwei Jahren wandelt Richard Lugner auf Freiersfüßen, die Beziehung zu "Goldfisch" Andrea wollte nie so richtig Fahrt aufnehmen, mit den anderen Mitgliedern seines "Streichelzoos" amüsiert der 86-Jährige sich zwar bei diversen Events, Funken sprühen hier aber keine. Zumindest nicht offensichtlich. "Momentan lebe ich à la carte", meint Lugner.

© imago/Future Image Richard Lugner mit "Käfer" Sonja und "Goldesel" Anastasia

Silvester auf den Malediven

Gibt es aktuell keine Frau, die die Richtige sein könnte? "Es gibt eine Menge Frauen im Alter von 32 bis 54, aber keine, auf die ich mich festgelegt hätte", meint Richard Lugner. Dementsprechend weiß der 86-Jährige auch noch nicht, mit wem er seinen traditionellen Silvesterurlaub, den er höchstwahrscheinlich auf den Malediven verbringen wird, antritt. "Es ist alles noch in der Schwebe, ich bin mir privat nicht schlüssig", erklärt der Baumeister.

Sobald er eine Entscheidung getroffen hat, wird er es die Öffentlichkeit aber bestimmt wissen lassen. Und wer weiß: Vielleicht findet Richard Lugner ja schneller als gedacht die Eine, nach der er sich so sehr sehnt. "Denn in meinem Alter wäre es langsam an der Zeit", meint er. Es wäre ihm zu wünschen.