Singen wie ein Kolibri von

So haben Sie Lugners
Ex-Flamme noch nie gesehen

Skurriler DSDS-Auftritt von Bahati Venus - konnte sie Bohlen & Co. überzeugen?

Bahati Venus bei DSDS © Bild: RTL / Stefan Gregorowius

Nach der Scheidung von Cathy wandelt Richard Lugner wieder wieder auf Freiersfüßen. Beim Zuckerbäckerball zeigte sich der Baumeister überraschend wieder mit seiner alten Flamme Bahati Venus alias Kolibri. Doch das war nicht der einzige große Auftritt des Singvögelchens. Am Wochenende war die 29-Jährige in der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" zu sehen.

Vergangenen Donnerstag erschienen Richard Lugner und Bahati Venus gemeinsam zum Zuckerbäckerball. Die Wiener Society tuschelte daraufhin eifrigst: Geht da etwa wieder was zwischen dem 84-Jährigen und seinem Ex-Kolibri? Man wolle einen "netten Abend" miteinander verbringen, meinte das Ex-Paar dazu bloß.

© imago/Viennareport Richard Lugner und Bahati Venus am Zuckerbäckerball

Für Richard Lugner war es nach seiner überstandenen Krebstherapie und einem entspannten Single-Urlaub auf Kuba der erste Auftritt am Society-Parkett im noch jungen Jahr 2017. In wenigen Wochen steht sein großes Highlight, der Opernball, an. Ob er auch dort mit seinem Singvögelchen erscheinen wird, ist noch ungewiss.

Bahati Venus versucht ihr Glück bei DSDS

Noch vor ihrer Wiedervereinigung mit dem Baumeister wagte Bahati Venus einen Auftritt in der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar", kurz DSDS. Am Samstagabend wurde die aufgezeichnete Sendung ausgestrahlt.

Natürlich war auch Richard Lugner ein Thema. Juror Dieter Bohlen wollte wissen, weshalb sich die Schöne auf die Geschichte eingelassen hat. "Den Richard habe ich damals in der Lugner City, seinem Einkaufszentrum, kennengelernt. Und wir waren eben eine Zeit lang zusammen ... aber dann waren doch die Ziele von jedem unterschiedlich und deswegen haben sich unsere Wege getrennt", erklärte Kolibri.

Bahati Venus bei DSDS
© RTL / Stefan Gregorowius

Nachdem das geklärt war, gab Bahati ihre Eigenkomposition "Baby" vor der Jury zum Besten. Die Begeisterung war enden wollend. "Es klang so wie ein kleines Baby. Du hast gesungen wie ein Kolibri", meckerte Dieter Bohlen. Auch H.P. Baxxter konnte sie nicht überzeugen, der sprach von einem "Übungsnachmittag im Studio".

Kolibri zieht blank

Bahati Venus stimmte trotz der Kritik an ihrer Stimme mit dem etwas härteren "System" noch einen weiteren Song an. Dabei zog sich die 29-Jährige ihre Perücke vom Kopf und überraschte die Jury mit einem beinahe kahlrasierten Schädel (die Glatze war übrigens für einen guten Zweck und entstand nicht bloß aus einer Lauen heraus). Bohlen fand Kolibris Auftritt zunächst "spooky", fand aber doch gewissen Gefallen daran. "Das war cool von dir. Aber an der Stimme ändert es natürlich nichts", lautete sein Fazit.

Bahati Venus bei DSDS
© RTL / Stefan Gregorowius

Bei DSDS geht die Reise für Bahati Venus nicht weiter. Sie kassierte nicht nur von Dieter Bohlen und Scooter-Frontman H.P. Baxxter eine Absage, sondern auch von Schlagersängerin Michelle und Youtube-Starlet Shirin David. Zumindest gab es aber noch einen guten Rat für die Zukunft. "Deine Richtung, wenn du wirklich bei der Musik bleiben willst, darf nicht die vom ersten Song sein. Nicht dieses kleine, piepsige Mädchen. Du musst krasse Performances machen, etwas zwischen Grace Jones und Frida Gold", erklärte Bohlen.

Kommentare