Lugner City von

"Da wirst du endlich Mensch"

Zeitungen drucken Werbung nicht mehr - Lugner zeigt sich enttäuscht

  • Bild 1 von 3 © Bild: Lugner City

    Neue Lugner-Werbung

  • Bild 2 von 3 © Bild: Lugner City

    Neue Lugner-Werbung

Er kann es einfach nicht lassen: Der ehemalige Bauunternehmer nimmt die nächsten Politiker auf's Korn. Nachdem er bereits mit den ersten beiden Plakaten seiner neuen Kampagne für ordentlich Wirbel gesorgt hat, folgt jetzt der dritte Steich. Doch die Zeitungen wollen seine Anzeigen nicht mehr drucken.

Auf Strache und Fischer folgen nun Wiens Bürgermeister Häupl, der als Primat mit Weinglas im gebückten Gang den Anfang macht. Zu Strache gesellen sich Vizekanzler Spindelegger und sein direkter Vorgesetzter Werner Faymann. In seiner Evolutionskette, an deren Spitze sich Lugner selbst sieht, reihen sich die Politiker als Steinzeitmenschen ein. Geworben wird mit dem Slogan "Gemma Lugner - Da wirst du endlich Mensch."

Auf seine ersten beiden Kampagnen reagierte die Politik bisher noch nicht, auch vor Anzeigen fürchtet er sich nicht. Von Reaktionen der betreffenden Personen sei ihm ohnehin nichts bekannt. "Zu mir ist bisher noch nichts durchgedrungen", versichert der ehemalige Baulöwe gegenüber NEWS.AT.

Doch einigen Medien waren die Anzeigen dann doch zu heikel: Nachdem die Kampagne noch letzte Woche als Werbung in diversen Tageszeitungen zu finden war, folgte nun die Stornierung der Folgeschaltungen. "Die wollen sich da politisch nicht die Finger verbrennen", zeigt sich Lugner enttäuscht. Stattdessen wird er nun sein Plakat über der Gürtel-Brücke der Lugner City am kommenden Wochenende hissen und hofft, dass ihm die neu eröffnete BahnhofCity nicht das Weihnachtsgeschäft vermiest. Bisher sei man "sehr gut unterwegs", so das Enfant Terrible und ergänzt: "Bisher dürften wir von der Eröffnung nichts gespürt haben."

Ob ihm die BahnhofCity noch schlaflose Nächte bereiten wird , bleibt abzuwarten. Nach den Attacken auf die Politiker ist auf jeden Fall eines gewiss: Lugners Kampf um die Sonntags-Öffnung wird nicht leichter werden.

Kommentare

lugner -pinky1950 Nun, Ehrlich gesagt ich finde diese Karikaturen nicht schlecht. Genau genommen finde ich Sie nicht mal so Unrichtig. Abgesehen davon finde ich es schon ein bisschen Seltsam das die Print-Medien zu
Feige sind und den Auftrag einfach Stornieren. Wahrscheinlich können und trauen Sie sich nicht gegen IHRE eigenen GÖNNER zu schreiben, Zeichnen. Finde ich sehr Armselig. Anmaßend finde ich das nicht, trottel ist er sicher auch nicht, sonst hätte Er es nicht so weit gebracht.!!

lugner was maßt sich dieser volltrottel an, daß er politiker mit so primitiven aussagen(keine ähnlichkeit, nur zufall) versucht in den dreck zu ziehen! Und von diesem alten idioten werden auch noch berichte gebracht!!

Seite 1 von 1