Lufthansa bleibt in der Krise auf Kurs:
Ausblick auf 2009 mit stabilen Gewinnen

2008 sinkt der operative Gewinn um 1,7 Prozent Agebot soll 2009 um 0,5 Prozent gesenkt werden

Lufthansa bleibt in der Krise auf Kurs:
Ausblick auf 2009 mit stabilen Gewinnen © Bild: APA/DPA/Matthias Schrader

Die designierte AUA-Mutter Lufthansa rechnet nach einem Milliardengewinn im vergangenen Jahr für 2009 mit einem deutlich geringeren operativen Gewinn. Dennoch gehe der Vorstand von einem deutlich positiven Ergebnis aus, so das Unternehmen am Mittwoch. Der Umsatz werde im laufenden Jahr durch mehrere geplante Übernahmen steigen. Diese würden sich jedoch nicht positiv auf das Ergebnis auswirken.

2008 hatte die größte deutsche Fluggesellschaft einen operativen Gewinn von 1,34 Mrd. Euro erzielt, 1,7 Prozent weniger als 2007. Die Dividende soll angesichts des schwierigen Umfelds auf 70 Cent je Anteilsschein reduziert werden, nach 1,25 Euro für 2007. Der Umsatz legte 2008 um knapp 11 Prozent auf 24,87 Mrd. Euro zu. Damit übertraf Lufthansa die Erwartungen von Analysten.

Keine weitere Transaktionen
Der Übernahmehunger der Lufthansa ist unterdessen vorerst gestillt. Das Unternehmen plane derzeit keine weiteren Transaktionen, sagte Finanzvorstand Stephan Gemkow am Mittwoch bei der Bilanzpressekonferenz in Frankfurt. Dennoch prüfe das Unternehmen weiterhin sehr sorgfältig sinnvolle Partnerschaften oder Zukäufe, sagte Firmenchef Wolfgang Mayrhuber.

Lufthansa steht vor der Übernahme von Brussels Airlines sowie der Mehrheit an Austrian Airlines und bmi, die jedoch noch von der EU genehmigt werden müssen. Kreisen zufolge hatte Lufthansa im Sommer vergangenen Jahres auch Gespräche über eine Übernahme der skandinavischen SAS geführt, diese dann aber abgebrochen.

Um der rückläufigen Nachfrage nach Flugreisen zu begegnen, will Lufthansa ihr Angebot im laufenden Jahr um 0,5 Prozent kürzen. Inklusive der Tochter Swiss würden die Kapazitäten um 0,2 Prozent zurückgefahren. Zusätzlich habe das Unternehmen in allen Geschäftsbereichen neue Sparprogramme aufgelegt. Helfen könnten dem Unternehmen auch niedrigere Kerosinkosten.
(apa/red)