Lottogewinner macht Chef zu Angestelltem: Millionär kauft einfach Ex-Arbeitgeber auf

Frankreich: Lotto-Glückspilz rettet Unternehmen Über Ex-Chef: "Ich habe ihm erlaubt zu bleiben"

Lottogewinner macht Chef zu Angestelltem: Millionär kauft einfach Ex-Arbeitgeber auf

Ein französischer Lottogewinner hat das Unternehmen seines bisherigen Arbeitgebers gekauft und seinen früheren Chef zum Angestellten gemacht. Der Glückspilz, dessen Name nicht genannt wurde, erklärte der Zeitung "Le Parisien" (Montagausgabe): "Ich habe nur getan, was getan werden musste."

Wer allerdings denkt, der 50-jährige Lastwagenfahrer aus der Normandie handelte aus Rache, der irrt. Er hatte im September 2010 zehn Millionen Euro gewonnen und half sofort, als das Speditionsunternehmen seines alten Arbeitgebers Finanzprobleme hatte.

"Ich hatte die Mittel zum Investieren - und um so zu vermeiden, dass 13 oder 14 Menschen arbeitslos werden", erklärte der neue Chef. Seinen Ex-Boss behielt er im Unternehmen: "Er tat mir leid, also habe ich ihm zu bleiben erlaubt." Urlaub hat sich der Mann seit seinem Gewinn noch nicht gegönnt, sondern erst mal auf Rat seines Finanzberaters den Gewinn angelegt. Und trotz seiner neuen Rolle setzt sich der Millionär gelegentlich auch mal wieder selbst hinter das Steuer im Lastwagen.

Nach Angaben der französischen Lottogesellschaft ist ein solcher Fall sehr besonders: Viele Gewinner investierten zwar in Firmen oder Restaurants, aber niemand habe bisher den Arbeitgeber aufgekauft.

(apa/red)