Los Angeles von

Volksschüler missbraucht

Horror-Lehrer zwang Kinder zu widerwärtigen Fotoaufnahmen im Klassenzimmer

Los Angeles - Volksschüler missbraucht

Kleine Mädchen mit einem Löffel Sperma vor dem Mund. Buben mit zugeklebtem Mund und riesigen Kakerlaken im Gesicht. Aufnahmen wie diese standen in einer Volksschule in Los Angeles jahrelang am Tagesprogramm. Nun wurde der Horror-Lehrer festgenommen.

Wegen mehrfachen Missbrauchs von Schülern ist ein ehemaliger kalifornischer Volksschullehrer festgenommen worden. Der 61-Jährige soll fast zwei Dutzend Kinder im Alter zwischen sieben und zehn Jahren wiederholt im Klassenzimmer zu widerwärtigen Fotoaufnahmen missbraucht haben. Auf einigen Bildern sind Schüler mit verbundenen Augen und zugeklebtem Mund zu sehen, wie ihnen riesige Kakerlaken über Gesicht und Mund laufen. Andere Fotos zeigten Mädchen, wie sie sich anschickten, Plastiklöffel mit dem Sperma des Lehrers zu schlucken.

Der 61-Jährige hatte mehr als 30 Jahre lang an einer Volksschule im Osten von Los Angeles unterrichtet. Die ihm nun zur Last gelegten Fotos stammen laut Polizei aus den Jahren 2008 bis 2010. Ins Rollen kamen die Ermittlungen durch einen Fotolaboranten, der die Polizei alarmierte. Daraufhin wurde der Lehrer im Jänner 2011 sofort vom Dienst suspendiert. Neben den 40 Aufnahmen aus dem Fotolabor fanden die Ermittler nach eigenen Angaben im Haus des Mannes mehr als hundert weitere Fotos.

Kommentare

melden

Fotolabor und rückständiger Erziehungsstyl 1.) Die USA müß ja ein sehr rückständiges Land sein, daß es dort noch Fotolabors gibt.
Den letzten Film habe ich glaube ich 1998 entwickeln lassen, dann alles nur mehr digital.
Wenn Dummheit weh täte, würde dieser Lehrer allein daran sterben.
2.) Ich kann mir nicht vorstellen, daß Volksschulkinder in Österreich dies so mitgemacht hätten.
In Österreich werden ja schon Kindergartenkinder darauf traniert, seltsame Wünsche von
Erwachsenen abzulehnen, diese zu melden.
Wahrscheinlich ist in der USA noch ein sehr autoritärer Erziehungsstyl, daß man zu tun hat was
der Lehrer will.

Tavington melden

Re: Fotolabor und rückständiger Erziehungsstyl Ja, die österreicher sind schlauer, die erledigen die Sache diskret in ihren Kellern.

Seite 1 von 1