Lokalcheck von

Gut gemeint, aber ...

© Video: NEWS

... noch nicht so gut gemacht. Im neuen What the Duck am Yppenplatz regiert das Chaos, und das Essen macht da (leider) keine Ausnahme.

THEMEN:

Vorsicht bei der Namenswahl! Bei What the Duck liegt nämlich der Reim mit dem gemeinen F-Wort gefährlich nahe. Bei meinem Besuch im Neuzugang am Yppenmarkt habe ich die F-Version leider gleich zweimal gehört. Erst von den Gästen links neben mir, als sie nach einer halben Stunde, in der sie nicht bestellen konnten, wieder das Feld räumten. Dann von jenen rechts neben mir, als sie nach dem Zahlen kulinarisch völlig unbefriedigt von dannen zogen. Autsch.

Lokalcheck What the Duck
© Susanne Jelinek

Das tut einem vor allem weh, wenn man in einem der optisch coolsten Lokale sitzt, die Wien zu bieten hat. Dramatische Tapeten, amüsante Federvieh-Deko, Kristalllüster – ein Traum! Mit einer chinesisch-französischen Karte, auf der man alles bestellen will – etwa kreativ Gefülltes von Baozi bis Potsticker (ab 1,50 Euro). Oder knusprige Ente, die selbst zerlegt und in Asia-Pancakes gewickelt wird (18,50 Euro).

Lokalcheck What the Duck
© Susanne Jelinek Geschmacklich das Highlight auf der Karte: Calamari Tempura

Das Personal ist jedoch mit dem Rauf- und Runterrennen zwischen Küche, Speiseraum und Bar auf drei Ebenen merklich überfordert. Und das ist nicht das Einzige, an dem es hakt. Das Essen kommt, wann immer es fertig ist – etwa die Beilage des Hauptgangs schon vor den Vorspeisen. Die Wan Tan sind bei unserem Besuch bis zur geschmacklichen Unkenntlichkeit verbraten, die Crispy Duck trocken, die Pancakes kommen gleich zweimal mit je zwei Stück weniger, als es sein sollten. Puh.

Lokalcheck What the Duck
© Susanne Jelinek Nicht so toll wie erhofft: die crispy Duck mit Pancakes

Schwierige Sache. Weil ich den Laden trotz all dem mag. Weil die Küche mehr Potenzial hat, als sie momentan zeigt. Weil man so fein dort sitzt. Weil das Team unheimlich nett ist. Vielleicht braucht es ja nur etwas mehr Zeit. Und einen Lift für die Speisen.

Lokalcheck What the Duck
© Susanne Jelinek Die Dim-Sum-Variationen haben wir leider auch schon mal besser gegessen

What the Duck
Yppenplatz 4
1160 Wien
Di. bis Do. 17:30 bis 23 Uhr
Fr. bis Sa. 11 bis 23 Uhr
Momentan nur Barzahlung