Lokalcheck von

Schnitzerl wie bei Mama, …

© Video: News

… nur etwas schicker. Das Ringstraßen-Restaurant Meissl & Schadn will mit vollem Plattiereinsatz das perfekte Wiener Schnitzel servieren.

THEMEN:

Dieser Moment am Wiener Flughafen, wenn Sie auf Ihr Gepäck warten und plötzlich ein perfektes Riesenschnitzerl im Blickfeld auftaucht … Chapeau, Figlmüller, das sitzt. Spätestens dann fühlen sich Wiener wieder zu Hause und Besucher wissen, was sie essen wollen. Aber wo gibt es das beste Schnitzel der Stadt? Fragen Sie 100 Wiener, und Sie bekommen 100 verschiedene Antworten. Abgesehen von meiner Mama (da kriegt man allerdings schwer einen Tisch) rate ich zu Anzengruber, Skopik & Lohn, Gasthaus Kopp und Figls (ja, die Werbung wirkt).

Lokalcheck Meissl & Schadn
© Susanne Jelinek Schnitzel Love!

Nun taucht in dem Kontext ein neuer Name auf: Meissl & Schadn. Das Restaurant im Ringstraßenhotel Grand Ferdinand trägt seit September den Namen der Restaurantlegende, die im Zweiten Weltkrieg abbrannte, und serviert Wiener Küche à la Tafelspitz und Zwiebelrostbraten. Der Fokus liegt auf „Schnitzel Love“. Wie ernst das Motto genommen wird, ist schon in der Auslage zu sehen, in der man den Köchen beim beherzten Klopfen zusehen kann.

Lokalcheck Meissl & Schadn
© Susanne Jelinek Hier können Sie das perfekte Plattieren auch lernen - zwei Mal die Woche gibt es Schnitzelkurse!

Plattiert wird traditionell nur Kalb, per Faltschnitt in typische Schmetterlingsform gebracht und in Pflanzenöl, Butter- oder Schweineschmalz (Sie haben die Wahl – nehmen Sie bitte Schmalz) herausgebacken.

Lokalcheck Meissl & Schadn
© Susanne Jelinek Yum yum

Die 17,80 Euro, die das großzügig portionierte Schnitzel kostet (allerdings ohne Beilagen), sind tatsächlich gut investiert. Dazu gibt es die fast vergessene Wiener Garnitur aus Petersilie, Schalotte, Zitrone, Kapern, Ei und Sardellen (2,50 Euro). Schön! Ein kleines bisschen weniger schön ist der Erdäpfelsalat, der schmeckt vergleichsweise mau. Vielleicht lasse ich ja das nächste Mal das Salatrezept meiner Mama da.

Lokalcheck Meissl & Schadn
© Susanne Jelinek Nur für Vegetarier geht es wenig österreichisch zu - da gibt es Steinpilzravioli. Schmecken aber auch wunderbar

Meissl & Schaden
Schubertring 10–12
1010 Wien
Mo.–So. 12 bis 1 Uhr
01/90 212
meisslundschadn.at

Lokalcheck Meissl & Schadn
© Susanne Jelinek