Lokalcheck von

Wer im Glashaus sitzt, …

© Video: NEWS

… hat sich ins Viertel Zwei verirrt. Das neue Lokal von Philipp Kucher soll das moderne Grätzel rund um die Wiener WU kulinarisch bereichern.

THEMEN:

Stahl, Glas, Grau und Schwarz – das Viertel Zwei polarisiert. Entweder man mag das hypermoderne Grätzel rund um die WU, oder man kann ihm kaum etwas abgewinnen. Das hängt davon ab, wie viel Sie aalglatter Architektur abgewinnen können. Philipp Kucher fühlt sich in dem viel diskutierten Viertel auf jeden Fall wohl. Fünf Jahre nach der Eröffnung vom Das Campus hat er in Gehnähe ein weiteres Restaurant eröffnet, dessen Name (zumindest von außen) Programm ist: recht unscheinbar reiht sich das Glashaus in die Büro- und Unigebäude der Umgebung ein.

Das Glashaus
© Susanne Jelinek Viele Kräuter und Kissen machen das Glashaus gemütlich

Ein ganz anderes Bild dann innen: überraschend viel Holz, Massen von Kräutern, Berge von Kissen. Von Mallorca und Mykonos soll der Look inspiriert worden sein – ich sehe eher einen gelungenen Mix aus trendigem Skandinavien und romantischer Provence. Aber egal – hell, schön und gemütlich ist es geworden, das Glashaus.

Das Glashaus
© Susanne Jelinek Sieht alles gut aus, manchmal happert es aber noch ein wenig

Die Gegensätze in der äußeren und inneren Optik spiegeln sich auch in der klein gehaltenen Karte wider. Glanzstücke wie der zarte Schweinebauch auf Linsen (10,90 Euro) treffen auf einen unspektakulären Backhendlburger (14,50 Euro). Die feinen Eierschwammerl-Tortelloni (14,90 Euro) sind weggeputzt wie nichts, am zu harten Wurzelgemüse zum Zander (21,90 Euro) hat man zu kauen.

Das Glashaus
© Susanne Jelinek Schmecken und machen satt: Rote-Rüben-Ravioli

Keine Ungleichheit gibt es beim Personal: eine charmant-entspannte Truppe ist da am Werkeln. Wer vorbeischauen will: statt nerviger Parkplatzsuche lieber das Parkhaus gegenüber nützen (etwa gleich teuer wie ein Parkschein) oder mit der U2 kommen. Und bei Schönwetter im hinteren Garten mit Blick auf die Trabrennbahn Krieau Platz nehmen!

Das Glashaus
Am grünen Prater 11
1020 Wien
Mo. bis Sa. 9 bis 24 Uhr
So. & Feiertag 9 bis 18 Uhr
dasglashaus.at
01/348 35 53