Lokalcheck von

Fleisch mit Glorienschein

© Video: News

Im Beef & Glory schraubt der Restaurantname die Erwartungen ganz schön hoch. Glücklicherweise hält die Steakerei, was sie verspricht.

THEMEN:

Wenn der Name bei Restaurants Programm ist, kann das platt wirken. Oder aber die Erwartungen hochschrauben. Beim Beef & Glory triff t letzteres zu. Wer sein Fleisch mit Glanz und Glorie gleichsetzt, ist sich seiner Sache offensichtlich sehr sicher. In diesem Fall so sicher, dass nicht nur der Name, sondern auch der Lokaleingang keinen Zweifel am Fokus lässt: Statt einer Klinke prankt an der Tür ein Fleischerbeil (witzig), neben der Theke bieten Dry-Age-Kühlschränke Blick auf imposante Beef-Brocken (Geschmackssache).

Lokalcheck Beef & Glory
© Susanne Jelinek Hingucker: Dry-Age-Kühlschränke

Das ehemalige Jahr100beisl hat von Chefin Vlatka Bijelac und den Interieurprofis Derenko auf jeden Fall ein gelungenes Update bekommen. Keine einfache Sache, schließlich stehen Teile der Räumlichkeiten unter Denkmalschutz. Herausgekommen ist ein klassisches Josefstadt-Lokal mit stimmigen, modernen Akzenten.

Lokalcheck Beef & Glory
© Susanne Jelinek

Das Personal passt dazu – eine entspannte, gut geschulte Crew, die sogar Lob von meiner Begleitung kassiert (einer Winzerin, die von der Weinberatung nur selten positiv überrascht ist).

Lokalcheck Beef & Glory
© Susanne Jelinek Genial: das geräucherte Carpaccio (im Bild eine halbe Portionsgröße)

Verdient das Ganze den Namen „Glory“? Knappe Antwort: durchaus. Das geräucherte Carpaccio mit knuspriger Beef-Tatar-Praline (17 Euro) will ich immer wieder essen, die Steaks (28 Euro aufwärts) landen perfekt mit gewünschtem Garpunkt am Tisch. Die Beilagen (4,50 Euro) sind dazu anständig bemessen und lassen sich schön teilen.

Lokalcheck Beef & Glory
© Susanne Jelinek Ein Steak muss hier sein

Highlights sind die Knusper-Süßkartoffelpommes und die geschmorten Knoblauch-Erdäpfel. Wer will, ordert dazu Knochenmarkbutter und bestellt dann gleich einen Tisch fürs nächste Mal. Ohne rechtzeitige Reservierung geht nämlich wenig.

Lokalcheck Beef & Glory
© Susanne Jelinek Ausnahmsweise kein Fleisch: die Crab Cakes mit Curry-Aioli

Beef & Glory Steakerei
Florianigasse 35
1080 Wien
Mo. bis Sa. 17 bis 0 Uhr
So. 11:30 bis 14:30 und
17 bis 0 Uhr
www.beefandglory.at
01/997 41 55