Südafrika von

Löwen in Südafrika fraßen mutmaßliche Nashorn-Wilderer

Von Eindringlingen blieben kaum Überreste

Ein Rudel Löwen hat in einem Naturreservat in Südafrika mehrere mutmaßliche Nashorn-Wilderer gefressen.

Von den Eindringlingen blieben kaum Überreste. Parkwächter fanden unter anderem noch ein Gewehr mit Schalldämpfer, eine Axt und drei paar Schuhe, wie Nick Fox erklärte, der Besitzer des privaten Wildreservats Sibuya in der Provinz Ostkap.

Bei den entdeckten Knochen handle es sich um menschliche Überreste, erklärte Polizeisprecherin Mali Govender am Donnerstag. Untersuchungen müssten nun zeigen, von wie vielen Menschen die Knochen stammten.