Lockerbie-Attentäter von

Megrahi verstorben

Krebskranker wurde 2009 aus humanitären Gründen aus schottischer Haft entlassen

Lockerbie-Attentäter - Megrahi verstorben © Bild: APA/EPA/SABRI ELMHEDWI

Der wegen des Lockerbie-Anschlags verurteilte libysche Agent Abdelbaset al-Megrahi ist tot. Dies teilte sein Bruder am Sonntag mit. Megrahi war als einziger für den Anschlag auf ein US-Flugzeug 1988 über dem schottischen Lockerbie verurteilt worden. 2009 ist der Krebskranke aber aus humanitären Gründen freigelassen worden. Bei dem Anschlag waren 270 Menschen ums Leben gekommen.

2002 hatte sich die Terrorgruppe Abu Nidal, die auch für einige Anschläge in Österreich - darunter die Ermordung des Wiener Stadtrats Heinz Nittel 1981 und den Anschlag auf den Flughafen Wien-Schwechat 1985 - verantwortlich ist, zu dem Lockerbie-Angriff bekannt. Das Regime des im Vorjahr gestürzten und getöteten libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi hatte indirekt die Verantwortung für den Terrorakt eingeräumt.

Megrahi war im Zuge der Annäherung zwischen westlichen Staaten und Gaddafi wegen einer Krebserkrankung im Endstadium aus der Haft in Schottland entlassen worden. Der libysche Nationale Übergangsrat lehnte eine Auslieferung Megrahis nach dem Sturz des Gaddafi-Regimes, wie das von der britischen Regierung und Politikern in den USA gefordert wurde, ab.

Kommentare

Seite 1 von 1