LKW-Lenker in Graz nach 22 Stunden Fahrt gestoppt: Mann mit 40-Tonner unterwegs

48-jähriger Lenker war alkoholisiert unterwegs

Ein Lkw-Lenker ist in Graz wegen Alkoholisierung und Verstoßes gegen die Ruhezeitbestimmungen aus dem Verkehr gezogen worden. Der türkische Staatsbürger war mit seinem 40-Tonnen-Sattelschlepper bereits 22 Stunden nonstop unterwegs gewesen.

Die Kontrolle war bereits am Samstagnachmittag am Südportal des Plabutschtunnels erfolgt. Der 48-jährige türkische Lenker war mit seinem voll beladenen Schwerfahrzeug von Beamten der Verkehrspolizei routinemäßig angehalten worden. Auf Grund von Alkoholisierungssymptomen, die der Mann zeigte, wurde eine Atemluftmessung durchgeführt. Diese verlief positiv.

Außerdem wurde festgestellt, dass der 48-Jährige die zulässigen Lenkzeiten bei weitem überschritten hatte: Er war bereits mehr als 22 Stunden unterwegs - erlaubt sind täglich neun bis zehn Stunden. Dem Lenker wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.
(apa)