Live-Vergewaltigung von

Aus für Big Brother?

Polizei vernimmt Kandidaten: Model will Sex mit Mitbewohnerin nur vorgetäuscht haben

Live-Vergewaltigung - Aus für Big Brother?

Für Big Brother in Brasilien könnte eine angebliche Vergewaltigung vor laufenden Kameras nun das Ende bedeuten. Das Kommunikationsministerium will ermitteln, ob "Globo TV" die derzeitige Staffel aufgrund der gezeigten Szenen absetzen muss.

Auf einer Feier im Big-Brother-Haus soll der 31-jährige Daniel E. seine 23-jährige Mitbewohnerin Monique A. vergewaltigt haben. Die Studentin legte sich nach der Party betrunken ins Bett, der 31-Jähirge schlüpft zu ihr unter die Decke. Danach sind auf den Kamerabildern eindeutige Auf- und Abbewegungen von Daniel E. zu erkennen. Die junge Frau rührt sich aber offenbar die ganze Zeit über nicht.

Die Polizei hat den 31-Jährigen nun zu den Vorwürfen befragt, wie die "Bild" berichtete. Daniel E. erklärte im Verhör, er habe keine Erektion gehabt und den Sex nur vorgetäuscht, um bessere Chancen in der Show zu haben.

Die hübsche Studentin gab unterdessen an, dass sie sich nach wie vor nicht an die Ereignisse in der Nacht erinnern kann. Sie habe keine Veränderungen an ihrem Körper bemerkt. Die 23-Jährige wurde von den Ermittlern medizinisch untersucht. Die Ergebnisse stehen bisher noch aus.

Weiterführender Link:
"Bild"

Kommentare

wer.... ...schaut sich so an schmarren an?

Seite 1 von 1