Seit Tagen vermisst von

"Lindenstraße"-Schauspieler Philipp Brammer tot aufgefunden

Leiche des Münchners von Suchtrupps in den Berchtesgadener Alpen entdeckt

Philipp Brammer © Bild: imago stock&people/Horst Galuschka

Der seit Montag vermisste und aus der deutschen Fernsehserie "Lindenstraße" bekannte Schauspieler Philipp Brammer ist am Freitag tot in den Berchtesgadener Alpen aufgefunden worden. Suchtrupps haben am Vormittag die Leiche des 44-Jährigen aus München gefunden. Nach ersten Erkenntnissen ist der Bergsteiger im Gebiet der Reiter Alpe bei einem Absturz ums Leben gekommen.

Brammer war zu Wochenbeginn zu der anspruchsvollen Bergtour aufgebrochen. Am Abend erstatteten Angehörige eine Vermisstenanzeige, nachdem der Schauspieler nicht zurückgekehrt war. Tagelang suchten Bergwacht und Alpine Einsatzgruppe der Polizei bei widrigsten Wetterverhältnissen nach dem Vermissten. Schließlich wurde heute gegen 11.15 Uhr die Leiche des 44-Jährigen auf knapp 1.700 Metern Höhe am Edelweißlahnersteig entdeckt.

Philipp Brammer vermisst
© Polizei München Mit diesem Bild suchte die Polizei nach ihm.

Brammer dürfte laut Informationen der Polizei in dem anspruchsvollen und steilen Gelände beim Aufprall nach einem 70-Meter-Absturz gestorben sein. Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Dem Fernsehpublikum ist der 44-Jährige aus der Rolle des Jan Günzel in der ARD-Serie "Lindenstraße" bekannt. Außerdem hat Brammer bereits viele Synchronrollen übernommen, unter anderem sprach er als Kind den Nils in der Zeichentrickserie "Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen".

Kommentare