Likud-Partei wählt neuen Vorsitzenden: Amtsinhaber Netanyahu vor Wiederwahl

Nach Wahl-Schlappe 2006 trotzdem gute Chancen Partei rüstet sich für vorgezogene Neuwahlen

In Israel wählt heute die rechtsgerichtete Likud-Partei einen neuen Vorsitzenden. Dabei gilt die Bestätigung des Amtsinhabers Benjamin Netanyahu als wahrscheinlich. Netanyahu war von 1996 bis 1999 israelischer Ministerpräsident. Die Likud-Partei hatte mit ihm bei den jüngsten Wahlen im Frühjahr 2006 zwar eine Niederlage erlitten, inzwischen erfreut Netanyahu sich aber steigender Beliebtheit.

Gegen ihn kandidieren ein Vertreter des rechsextremen Flügels der Partei sowie der Chef der Likud-Jugendbewegung. Mit einem neuen Vorsitzenden will die Partei sich für vorgezogene Neuwahlen rüsten, die viele Beobacher im Herbst erwarten.

(apa/red)